Junggesellen präsentieren Karnevalsprogramm
Disco, Prunksitzung und Kinderbelustigung

Drensteinfurt -

Die Narren stehen in den Startlöchern. Auch in Drensteinfurt, wo sich Sebastian Ringhoff, Vorsitzender des Junggesellenschützenvereins, und König Karsten Homann auf zahlreiche Gäste bei der Zelt-Disco, bei der Prunksitzung und bei der Kinderbelustigung freuen.

Dienstag, 22.01.2019, 23:56 Uhr aktualisiert: 23.01.2019, 15:30 Uhr
Vorsitzender Sebastian Ringhoff (li.) sowie König Carsten Homann freuen sich auf ein närrisches Wochenende.
Vorsitzender Sebastian Ringhoff (li.) sowie König Carsten Homann freuen sich auf ein närrisches Wochenende. Foto: Junggesellen

Die Narren in Westfalen laufen sich langsam aber sicher „warm“. Kein Wunder, denn in fast genau fünf Wochen steht mit Weiberfastnacht und Rosenmontag der Höhepunkt der Session 2019 auf dem Plan. Auch in Drensteinfurt, wo der Junggesellen-Schützenverein wie gewohnt zu einem bunten Feierwochenwende im Festzelt im Erlfeld einlädt.

„Wir freuen uns sehr, dass sich das Karnevalsfest in dieser Form wieder etabliert hat und wir so der Drensteinfurter Bevölkerung einen weiteren Veranstaltungshöhepunkt bieten können“, erklärt Vorsitzender Sebastian Ringhoff . „Mit unserem Angebot möchten wir nicht nur die Jüngeren ansprechen. Denn gerade in der Prunksitzung bieten wir ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt. Dort wird jeder auf seine Kosten kommen.“

Stattfinden wird das Festwochenende vom 1. bis zum 4. März im beheizten Festzelt, das nach der – so Ringhoff – „sehr guten Resonanzen in den vergangenen beiden Jahren“ auf 600 Quadratmeter Fläche vergrößert wird.

Am Freitag findet wie gewohnt ab 20 Uhr eine Zelt-Disco für alle Gäste ab 16 Jahren statt. Bis 21.30 Uhr kostet der Eintritt fünf Euro, danach acht Euro. Das Besondere: Besucher der Generation „Ü 30“ haben den ganzen Abend über freien Eintritt. Für Unterhaltung sorgt die „FST-Eventgroup“ aus Drensteinfurt.

Unter dem Motto „Triple Vize war einma‘, nun sind Carsten & Johanna Prinzenpaar“ steht dann am Samstag, 2. März, um 19.11 Uhr die große Prunksitzung auf dem Programm. Einlass ist ab 18 Uhr. Karnevalspräsident „Vopsi“ und König Carsten Homann freuen sich auf ein abwechslungsreiches Programm mit den „Aaseenixen“, dem Männerballett Beckum, der Avantgarde und mit Büttenredner Willi Mussenbrock. Als „Special Act“ haben die Junggesellen Stefan Stürmer verpflichtet, der bekannte Mallorca-Hits zum Besten geben wird. Außerdem steht wie gewohnt ein Kostümwettbewerb auf dem Programm. Ab 22 Uhr beginnt schließlich der große Narrenball.

Karten können ab dem 26. Januar per E-Mail unter junggesellen@junggesellen-drensteinfurt.de bestellt werden. Der Eintritt zur Prunksitzung kostet 14 Euro. Wer erst später am Narrenball teilnimmt, zahlt acht Euro.

Nach sonntäglicher Pause laden die Junggesellen dann am Rosenmontag, 4. März, zur Kinderbelustigung ein. Beginn ist um 14 Uhr im Festzelt. Um das Programm kümmern sich die Mitglieder des Vorstandes sowie die Leiter des „Drensteinfurter Sommer Camps“. Die DJK wird mit ihrer Tanzgruppe vertreten sein. „Erstmals weisen wir darauf hin, dass selbst mitgebrachte Getränke und Speisen im Festzelt nicht erwünscht sind, da das komplette Programm kostenlos angeboten wird“, betont Sebastian Ringhoff.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6339221?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Wohnungssuche bleibt ein Problem
Mit einer Gruppe Geflüchteter war Simone Schulz (kl. Bild) im Tierpark in Saerbeck. Dagmar Hilgenbrink kann sich die Integrationsarbeit ohne Schulz gar nicht mehr vorstellen: „Das war ein Glücksgriff. Sie macht das mit Liebe und steht voll dahinter.“
Nachrichten-Ticker