Umfangreiche Arbeiten geplant
Mehr Platz für Schüler und Lehrer

Drensteinfurt/Rinkerode/Walstedde -

In den Drensteinfurter Schule stehen in den kommenden Jahren umfangreiche Bauarbeiten an. Noch in diesem Jahr sollen sowohl die Kardinal-von-Galen-Grundschule als auch die Walstedder Lambertusschule erweitert werden. Für letztere erwartet die Verwaltung noch in dieser Woche die Genehmigung.

Donnerstag, 07.02.2019, 23:58 Uhr aktualisiert: 08.02.2019, 00:00 Uhr
Das einstige Schulzentrum (Luftbild) an der Sendenhorster Straße wird mittlerweile nur noch von der Teamschule genutzt und soll nun entsprechend dem Bedarf angepasst werden. Für die geplanten Maßnahmen in der Walstedder Lambertusschule (unten li.) rechnet die Verwaltung noch in dieser Woche mit der Baugenehmigung. Bevor in Rinkerode an-, um- oder sogar neu gebaut wird, will die Verwaltung die Ergebnisse eines Schulbedarfsplanes abwarten.
Das einstige Schulzentrum (Luftbild) an der Sendenhorster Straße wird mittlerweile nur noch von der Teamschule genutzt und soll nun entsprechend dem Bedarf angepasst werden. Für die geplanten Maßnahmen in der Walstedder Lambertusschule (unten li.) rechnet die Verwaltung noch in dieser Woche mit der Baugenehmigung. Bevor in Rinkerode an-, um- oder sogar neu gebaut wird, will die Verwaltung die Ergebnisse eines Schulbedarfsplanes abwarten. Foto: Pier/Jeschke

Die geplanten Um- und Erweiterungsbauten an den städtischen Schulen gewinnen an Konturen. Wie die Verwaltung den Mitgliedern des Bauausschusses in der jüngsten Sitzung erläuterte, wurden die durch Brandschutzaspekte in der Walstedder Lambertusschule notwendig gewordenen Änderungen und Ergänzungen mittlerweile in die Pläne eingearbeitet. „Mit der Erteilung der Baugenehmigung kann – nach Rücksprache mit dem Kreis – noch in dieser Woche gerechnet werden“, berichtete Bürgermeister Carsten Grawunder . „Ein Baubeginn im ersten Halbjahr 2019 wird von der Verwaltung als realistisch eingeschätzt. Daher wurden die Rohbauarbeiten bereits öffentlich ausgeschrieben.“

Und auch in Drensteinfurt soll gebaut werden. Wie berichtet, soll dort, wo sich bislang die Fahrradabstellanlage der Kardinal-von-Galen-Grundschule befindet, ein zweigeschossiger Anbau entstehen. „In einem ersten Treffen der beteiligten Planer, der Verwaltung und der Schulleitung wurden tiefergehende Planungsdetails festgelegt“, so Grawunder. Am Ende sollen die Pläne zunächst dem Kreis im Rahmen einer Vorbesprechung vorgelegt werden. „Dadurch können etwaige Ergänzungen in die Planung einfließen, noch bevor diese im Baugenehmigungsverfahren zu Verzögerungen führen würden“, erklärte der Bürgermeister. Der Baubeginn werden noch in diesem Jahr angestrebt, was aktuell als realistisch erscheine.

Weitere Baumaßnahmen stehen mittelfristig auch in der Teamschule an. Da sie mittlerweile den kompletten Gebäudebestand der ehemaligen Haupt- und Realschule übernommen hat, sei es „sinnvoll und zweckmäßig, den gesamten Gebäudekomplex dieser Schulform anzupassen“, heißt es aus der Verwaltung. In diesem Rahmen laufe derzeit ein Bauantragsverfahren, das eine neues, zentrales Lehrerzimmer einschließe. „Eine Baugenehmigung wird in diesem Halbjahr erwartet“, so der Bürgermeister. „Nach ersten Gesprächen mit der Schulleitung hat man sich darauf geeinigt, zunächst die Gestaltung der Außenanlagen zu forcieren. Dazu wurden für dieses Jahr Gelder zur Verfügung gestellt, die zunächst für eine Vorplanung verwendet werden sollen. Danach können für das nächste Haushaltsjahr die Kosten ermittelt und eingestellt werden.“

Handlungsbedarf gibt es auch in Rinkerode. Denn dort hat die Katholische Grundschule bereits vor zwei Jahren mittelfristig weiteren Raumbedarf angemeldet. Um nun den Bedarf an allen städtischen Schulstandorten objektiv und vergleichen zu können, will die Verwaltung nun zunächst ein externes Büro mit der Erstellung eines Schulbedarfsplanes beauftragen. Erste Ergebnisse dazu werden im zweiten Halbjahr 2019 erwartet. „In der Zwischenzeit werden bereits Machbarkeitsstudien hinsichtlich der statischen Möglichkeiten durchgeführt“, erklärt Carsten Grawunder mit Blick auf eine mögliche Erweiterung der Rinkeroder Grundschule.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6376040?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Weihnachtsbaum im Wohnzimmer: Echte Tanne oder Plastik-Baum?
Klimaschutz wird immer wichtiger: Weihnachtsbaum im Wohnzimmer: Echte Tanne oder Plastik-Baum?
Nachrichten-Ticker