Arbeiten auf dem Marktplatz
Im Auftrag der Versorger

Drensteinfurt -

Nach witterungsbedingter Pause laufen die Arbeiten auf dem Marktplatz seit dieser Woche weiter. Aktuell werden zahlreiche Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert oder umgelegt.

Freitag, 08.02.2019, 13:00 Uhr
Nach witterungsbedingter Pause gingen die Arbeiten auf dem Marktplatz in dieser Woche weiter. Bislang wurden vornehmlich Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt oder erneuert.
Nach witterungsbedingter Pause gingen die Arbeiten auf dem Marktplatz in dieser Woche weiter. Bislang wurden vornehmlich Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt oder erneuert. Foto: Dietmar Jeschke

Schnee und Frost sorgten für eine vorübergehende Zwangspause. Seit dieser Woche rollen die Radlader jedoch wieder über den Marktplatz. Wie die Verwaltung im Rahmen ihres Sachstandsberichtes den Mitgliedern des Bauausschusses in der jüngsten Sitzung erläuterte, wurden in den vergangenen Monaten bereits zahlreiche Ver- und Entsorgungsleitungen repariert, ausgetauscht oder in neue Trassen verlegt.

„In der ersten Bauphase wurde der Kanalabschnitt zwischen dem Honekamp und der Einmündung der Wagenfeldstraße erneuert. Außerdem wurden Hausanschlüsse vor allem am Ostrand des Marktes zunächst mit der Kamera befahren und anschließend teilweise saniert“, erläuterte Bürgermeister Carsten Grawunder .

Im Zuge der Neugestaltung nutze die Gelsenwasser AG zudem die Gelegenheit, um eine recht alte, 30 Zentimeter starke Hauptwasserleitung unter dem Marktplatz und Mühlenstraße bis zur Einmündung der Kurzen Straße zu erneuern. Zudem habe die Westnetz GmbH eine durch die Marktplatzmitte verlaufende Starkstromleitung in den Gehwegbereich verlegt, damit diese im Reparaturfall leichter zugänglich ist. „Die Stadtwerke Münster haben eine vorhandene Gasleitung umgebaut, und die Deutsche Telekom musste eine oberflächennah verlaufende Telefonleitung tiefer legen“, erläuterte Grawunder die weiteren Maßnahmen. Die mit der Neugestaltung beauftragte Firma habe entsprechend bislang vornehmlich im Auftrag des städtischen Abwasserwerkes und der beteiligten Versorger gearbeitet „Erst in den kommenden Tagen werden die ersten Leitungsgräben für die Beleuchtung, das Wasserspiel und die anderen Elemente auf dem Platz ausgehoben“, schilderte Bauamtsleiter Christoph Britten den Ausschussmitgliedern. „Danach wird die Oberfläche des Platzes Stück für Stück erneuert.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6376041?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Rund 100 Demonstranten protestieren gegen Sarrazin
Knapp 100 Personen demonstrierten vor der Stadthalle in Hiltrup gegen den Sarrazin-Auftritt.
Nachrichten-Ticker