Aktion des Gewerbevereins
Von Sommergefühlen keine Spur

Drensteinfurt -

Nein, von Frühling oder gar Sommer herrschte am Wochenende keine Spur. Im Gegenteil, hatten Gewerbetreibende, Vereine und Besucher des Drensteinfurter „Summer Feelings“ immer wieder mit dunklen Wolken, Regen oder sogar Graupelschauern zu kämpfen.

Sonntag, 05.05.2019, 23:56 Uhr aktualisiert: 08.05.2019, 15:36 Uhr
Zeigte sich die Sonne, füllten sich die Straßen spürbar. Trubel herrschte trotz des durchwachsenen Wetters vor der Bühne an der Martinstraße.
Zeigte sich die Sonne, füllten sich die Straßen spürbar. Trubel herrschte trotz des durchwachsenen Wetters vor der Bühne an der Martinstraße. Foto: -sibe-

Regen, Hagel, Schnee – und ab und zu trauten sich auch vereinzelt einige Sonnenstrahlen durch den verhangenen Wolkenhimmel. Dazu kamen nasskalte Temperaturen um die zehn Grad: Nein, das „ Summer Feeling “ in der Stewwerter Innenstadt machte in diesem Jahr seinem Namen keine Ehre. Und dieser gnadenlose Wettermix schlug sich natürlich auch auf die Besucherzahlen nieder. Denn gerade, wenn es sich langsam zu füllen begann, machte der nächste Regenschauer dem steigenden Trubel einen Strich durch die Rechnung.

Die Besucher, die sich dann aber doch auf die Wagenfeld-, die Kurze- und die Mühlenstraße trauten, hatten zwischen verschiedenen Ständen mit zahlreichen Angeboten die Qual der Wahl. Kulinarisch war ebenfalls für jeden etwas dabei: Von Cocktails über Pizza bis hin zu der klassischen „Mantaplatte“ oder Reibekuchen konnten sich Jung und Alt stärken. Ebenfalls auf dem „Summer Feeling“ vertreten waren diverse Stewwerter Vereine wie etwa das Team des „Drensteinfurter-Sommer-Camps“, der Ferienfreizeit „SKiFF“ oder der Bauernschützenverein. Eine historische Traktorausstellung des Schleppercenters Vögeling durfte ebenso nicht fehlen wie eine Hüpfburg, einige Fahrgeschäfte und der Bewegungsparcours der Kita „Zwergenburg“.

Auf der Bühne, die in diesem Jahr aufgrund der Neugestaltung des Marktplatzes auf der Martinstraße ihren Platz gefunden hatte, sorgten verschiedene Künstler für gute Unterhaltung. Den Start machten dabei am Samstag der „Mini-“ und der „Maxichor“ sowie die „Junge Kantorei“ der Kirchengemeinde St. Regina unter der Leitung von Kantorin Miriam Kaduk. Danach beeindruckten die jungen Leistungsturnerinnen der DJK Olympia die Zuschauer vor der Bühne mit einer Variation von akrobatischen Übungen, bevor der Clown „Ballooni“ vor allem die jüngsten Besucher des „Summer Feelings“ in seinen Bann zog.

Gute Laune versprühten im Anschluss die Nachwuchstänzer der „Dance School“ von Marco Doubek. Am späten Nachmittag und Abend machten dann die Big-Band „Swing and more“ und die Gruppe „Moodish“ – einigen Stewwertern bereits von der Kneipennacht bekannt – das Beste aus der wechselhaften Witterung und versuchten, dem Publikum ordentlich einzuheizen.

Am nächsten Tag ging es dann mit dem Besuch vom Clown „Püppi“, der „Dance School“ von Marco Doubek, dem Kindertheater „Don Kidschote“ und Street Style weiter. Der verkaufsoffene Sonntag endete mit lockerer Musik der „FST Eventgroup“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6588331?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker