21-Jähriger landet in der Zelle
Polizistin getreten und beleidigt

Drensteinfurt -

Nach einer handfesten Auseinandersetzung hat die Polizei in Drensteinfurt am frühen Sonntagmorgen einen 21-jährigen Mann aus Hamm in Gewahrsam genommen.

Montag, 20.05.2019, 12:24 Uhr
Die Polizei nahm am frühen Sonntagmorgen in Drensteinfurt einen 21-Jährigen in Gewahrsam, der sich zuvor eine Schlägere mit mehreren Personen geliefert hatte.
Die Polizei nahm am frühen Sonntagmorgen in Drensteinfurt einen 21-Jährigen in Gewahrsam, der sich zuvor eine Schlägere mit mehreren Personen geliefert hatte. Foto: Anne Eckrodt

In der Zelle landete am frühen Sonntagmorgen ein renitenter Schläger, der sich zuvor in der Drensteinfurter Innenstadt eine handfeste Auseinandersetzung mit mehrere Kontrahenten geliefert hatte.

Wie die Polizei mitteilt, war es gegen 1.45 Uhr vor einer Gaststätte an der Mühlenstraße zum Streit gekommen, in dessen Verlauf ein 21-Jähriger aus Hamm auf einen Drensteinfurter einprügelte. Als einige Zeugen versuchten, die Streithähne auseinanderzubringen, schlug der 21-Jährige auch auf die übrigen Personen ein – bevor er sich kurzzeitig aus dem Staub machte, um schließlich mit einem Pfosten samt Verkehrsschild als „Prügelwerkzeug“ zurückzukehren.

Da es der mittlerweile eingetroffenen Polizei nicht gelang, den alkoholisierten 21-Jährige zu beruhigen, beschlossen die Einsatzkräfte, den jungen Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam zu nehmen. „Das passte dem Tatverdächtigen nicht und er sperrte sich aktiv gegen die Polizeimaßnahme“, so die Kreispolizeibehörde. „Im weiteren Verlauf trat der 21-jährige nach einer Polizeibeamtin und beleidigte die Einsatzkräfte.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6626644?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Das Friedenslicht ist auf dem Weg durchs Münsterland
Das Friedenslicht erreicht am Sonntag Münster und wurde in einem feierlichen Gottesdienst weitergegeben.
Nachrichten-Ticker