Ausklang des Junggesellen-Schützenfestes
Festredner Theo Moddick: „Nur gemeinsam sind wir stark“

Drensteinfurt -

Mit dem Frühschoppen, dem Umzug durch die Stadt und dem Zapfenstreich am Haus Steinfurt ist das Schützenfest der „Junggesellen“ am Sonntag zu Ende gegangen. Dabei stand natürlich noch einmal das Königspaar Christopher Fels und Michelle Nollmann im Mittelpunkt.

Montag, 12.08.2019, 15:00 Uhr
Theo Moddick stellte den Zusammenhalt der örtlichen (Schützen-)Vereine in den Mittelpunkt seiner Festrede.
Theo Moddick stellte den Zusammenhalt der örtlichen (Schützen-)Vereine in den Mittelpunkt seiner Festrede. Foto: Nicole Evering

„Nur gemeinsam sind wir stark.“ Mit diesem letzten Satz seiner Rede hatte Theo Moddick, ehemaliger Vorsitzender der Bauernschützen „St. Michael“, den Anwesenden scheinbar aus dem Herzen gesprochen. Stehende Ovationen gab es für den diesjährigen Festredner beim traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag. Zu diesem waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Durch das gut zweieinhalbstündige Programm führte der Vereinsvorsitzende Sebastian Ringhoff .

Dieser blickte zu Beginn noch einmal auf die ersten beiden Tage des letzten Schützenfestes der Saison zurück. Die Vorfreude sei der Freude darüber gewichen, dieses Fest nicht nur auszurichten, sondern auch selbst zu erleben und zu sehen, wie viel Spaß auch alle anderen beim Feiern hätten. Er dankte den Helfern aus dem Vorstand sowie den befreundeten Vereinen. „Wir müssen zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen, denn wir alle haben dasselbe Interesse.“

Ins gleiche Horn stieß Theo Moddick bei seiner Festrede. Der Junggesellen-Schützenverein sei quasi die Nachwuchsschmiede für die „Bürger“ und die „Bauern“. Die Zusammenarbeit der drei Drensteinfurter Schützenvereine funktioniere hervorragend. Auf ein Jubiläum war Moddick bei seinen Recherchen außerdem gestoßen: „Es ist in diesem Jahr das 25. Mal, dass sich die Vereine gegenseitig zu ihren Festen einladen und besuchen.“ Er appellierte an diese, die Zusammenarbeit beizubehalten. Das gelte auch für die Vereine aus Rinkerode, Walstedde, Ameke und Mersch. „So können wir voller Zuversicht in die Zukunft schauen.“

Dank an Avantgarde und Spielmannszug

Im Mittelpunkt des Frühschoppens stand natürlich König Christopher Fels , der sich am Samstag mit dem 338. Schuss zum Nachfolger von Carsten Hohmann gemacht hatte. „Ich freue mich total, dass es geklappt hat und habe richtig Bock auf dieses Wochenende.“ Sein besonderer Dank galt der Avantgarde sowie dem Spielmannszug „Grün-Weiß“: „Ohne euch wäre es gar kein richtiges Schützenfest.“ Für den neuen Regenten hatte es gleich zu Beginn der Veranstaltung Blumen, Geschenke und Glückwünsche der geladenen Gäste gegeben, die alle durch das von der Avantgarde gebildete Spalier den Weg zum Tisch des Königs gefunden hatten.

Nach der Ehrung vieler langjähriger Vereinsmitglieder war der offizielle Teil beendet und die Gäste gingen zum gemütlichen Plausch über. Für Auflockerung hatte zwischendurch immer wieder die Blaskapelle „La musica di martina“ aus Werne gesorgt.

Frühschoppen der „Junggesellen“

1/63
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering
  • Zum traditionellen Frühschoppen der Junggesellenschützen am Sonntagvormittag waren wie gewohnt Vertreter der Stadt, befreundeter Vereine sowie Sponsoren und die gesamte Bevölkerung ins Zelt eingeladen. Foto: Nicole Evering

Doch der dritte Schützenfest-Tag war damit noch lange nicht beendet. Gegen 17 Uhr stand noch der Umzug durch die Innenstadt samt Parademarsch vor der Alten Post auf dem Programm. Ein beeindruckendes Bild bot auch der Zapfenstreich, der am Abend wie gewohnt auf dem Platz vor dem Haus Steinfurt zelebriert wurde. Danach ging es für die Schützen zum zweiten Festball zurück ins Zelt – wo die Schützenfest-Saison in Drensteinfurt feucht-fröhlich ausklang.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6844798?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Beide Insassen ins Krankenhaus eingeliefert: Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Nachrichten-Ticker