Open-Air-Kino im Erlbad
Vor dem Film wird gesungen

Drensteinfurt -

Filmgenuss unter freiem Himmel: Dazu lädt die Stadt am 25. August im Rahmen des Kultursommers ein. Im Erlbad wird mit Einbruch der Dunkelheit der Film „Der kleine Nick macht Ferien“ gezeigt. Und auch schon vorher hat das Erlbad-Team seinen Gästen ein buntes Programm zu bieten.

Donnerstag, 22.08.2019, 18:00 Uhr
Zur Filmvorführung von „Der kleine Nick macht Ferien“ sind am kommenden Sonntag Jung und Alt eingeladen.
Zur Filmvorführung von „Der kleine Nick macht Ferien“ sind am kommenden Sonntag Jung und Alt eingeladen. Foto: Laurent Tirard

Auch beim diesjährigen Kultursommer dürfen sich Filmfreunde wieder auf das ganz besondere Feeling des Open-Air-Kinos freuen. Am Sonntag, 25. August, wird bei Einbruch der Dunkelheit (gegen 21.15 Uhr) im Rahmen der „FilmSchauPlätze NRW“ die französische Komödie „Der kleine Nick macht Ferien‘‘ im Erlbad gezeigt.

Einlass ist ab 19 Uhr. Der Film aus dem Jahr 2014 hat eine Länge von 97 Minuten, aber keine Altersbeschränkung. „‚Der kleine Nick macht Ferien‘ ist eine humorvolle, turbulente, teilweise auch nachdenkliche französische Komödie, die für die ganze Familie bestens geeignet ist“, heißt es in der Ankündigung der Stadt. Zuvor wird der zweiminütige Kurzfilm „Otto“ gezeigt.

Das Erlbad-Team hat für Sonntag ein buntes Rahmenprogramm vorbereitet. Der Tag startet um 9 Uhr mit einem Frühstück für die Frühschwimmer. Von 14 bis 17 Uhr findet ein Flohmarkt statt, bei dem auch frische Waffeln verkauft werden. Von 15 bis 18 Uhr kann im Wasser mit diversen Spielgeräten getobt werden. Um 12, 15.30 und um 18.30 Uhr werden Technikführungen für Interessierte angeboten.

„Vollpension Mittelschacht“

Ab 19.30 Uhr führt die Band „Vollpension Mittelschacht“, bestehend aus Heiner Eckervogt (Gesang/Gitarre), Sigrid Pünt (Gesang) und Jörg Pünt (Gesang/Cajon), mit allen Anwesenden ein gemeinsames Singen durch. Es stehen Lieder aus den Bereichen Film und Ferien auf dem Programm, wie etwa „Pack die Badehose ein“, „Aloha heja he“, „Biene Maja“ oder „Que Sera Sera“. Texthefte liegen bereit.

Auch für die Verpflegung ist gesorgt. Das „Eishaus“ bietet passende Kreationen zum Film an. Das Team vom Erlbad-Kiosk legt Würstchen und Steaks auf den Grill und hat darüber hinaus Getränke und Popcorn im Angebot. Deshalb ist die Mitnahme eigener Speisen und Getränken zur Kinoveranstaltung nicht gestattet. „An der Kasse werden Taschenkontrollen durchgeführt“, teilt die Stadtverwaltung mit.

Stühle und Bänke

200 Stühle sowie die Erlbad-Bänke stehen vor Ort für die Besucher zur Verfügung. Mitgebracht werden dürfen aber gerne eigene Klappstühle oder Strandmuscheln, und auch die Mitnahme von wärmender Kleidung und Decken wird empfohlen. Für den „Notfall“ stehen Regencapes zur Verfügung, die die Sparkasse Münsterland Ost eigens für dieses Event gesponsert hat.

Der Eintritt zum Open-Air-Kino ist frei. Alle Gäste haben vor dem Hintergrund des hohen technischen und finanziellen Aufwandes aber die Möglichkeit, den Kultursommer vor Ort mit einer Spende zu unterstützen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6865997?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Zweiter Anlauf für den Hafenmarkt
Eine Mehrheit im Rat stimmte für einen neuen Anlauf, um den Hafenmarkt bauen zu können.
Nachrichten-Ticker