Auto gerät in den Gegenverkehr
Zusammenstoß auf der B 58

Drensteinfurt -

In Geduld üben mussten sich die Autofahrer am Mittwochnachmittag auf der viel befahrenen Bundesstraße 58 in Drensteinfurt. Der Fahrer eines BMW war mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten.

Mittwoch, 04.12.2019, 16:40 Uhr aktualisiert: 05.12.2019, 09:36 Uhr
Der Fahrer des entgegenkommenden Autos schleuderte nach der Kollision in den Straßengraben.
Der Fahrer des entgegenkommenden Autos schleuderte nach der Kollision in den Straßengraben. Foto: Dietmar Jeschke

Zu massiven Behinderungen im nachmittäglichen Berufsverkehr kam es am Mittwoch auf der Bundesstraße 58 in Drensteinfurt.

Gegen 15.45 Uhr war der Fahrer eines BMW aus Ascheberg kommend in Richtung Drensteinfurt unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache geriet der 29-jährige Drensteinfurter in Höhe des ehemaligen „Forsthauses“ in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommender 49-jähriger Golf-Fahrer, ebenfalls aus Drensteinfurt, versuchte zwar auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr vermeiden.

Der Golf drehte sich dabei um die eigene Achse und landete schließlich im Straßengraben. Der BMW fuhr über den angrenzenden Grünstreifen und kam auf dem Radweg zum Stillstand. Wie die Polizei vor Ort mitteilte, hatten die Insassen offensichtlich Glück im Unglück: Sie wurden nur leicht verletzt und mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten leiteten die Beamten den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7110318?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Archäologen graben auf Gelände der geplanten JVA nach Bodendenkmälern
Das Luftbild zeigt das frisch geackerte Gelände (vier Quadranten im oberen Bereich), auf dem die neuen JVA entstehen soll, noch vor Beginn der Grabungsarbeiten.
Nachrichten-Ticker