Konzert von „conTAKT“
Ein Geschenk des Himmels

Drensteinfurt -

Es ist mittlerweile gute Tradition, dass die Weihnachtszeit in Drensteinfurt mit einem Konzert des Chores „conTAKT“ zu Ende geht. Das diesjährige Weihnachtssingen in der Pfarrkirche St. Regina am Sonntag, 12. Januar, steht unter dem Motto „Ein Geschenk des Himmels“.

Donnerstag, 02.01.2020, 20:00 Uhr
Das Weihnachtssingen steht dieses Mal unter dem Motto „Ein Geschenk des Himmels“. Der Gesang des Chores „conTAKT“ wird erneut durch Instrumentalmusik abgerundet.
Das Weihnachtssingen steht dieses Mal unter dem Motto „Ein Geschenk des Himmels“. Der Gesang des Chores „conTAKT“ wird erneut durch Instrumentalmusik abgerundet. Foto: Luise Richard

„Ein Geschenk des Himmels“: So lautet das Motto der zwei diesjährigen Weihnachtssingen des Chores „conTAKT“ in Drensteinfurt und Angelmodde, mit denen in diesen Gemeinden traditionell die Weihnachtszeit beschlossen wird. Am kommenden Sonntag, 5. Januar, singt der Chor um 17 Uhr in St. Bernhard in Angelmodde. Eine Woche später, am Sonntag, 12. Januar, ist der Chor in der Pfarrkirche St. Regina zu hören. Auch dort findet das Konzert um 17 Uhr statt.

„Denn in jener Nacht ist Großartiges geschehen: Gott ist als Mensch in diese Welt gekommen. Jesus Christus ist geboren, ein echtes Geschenk des Himmels. Und wir staunen. Das Kind in der Krippe erinnert an den Ursprung allen Lebens und fordert allein durch seine Gegenwart auf, innezuhalten, das Wunder zu begreifen und ihm in unserem Leben Platz zu geben. In der Musik lässt sich diese Botschaft besonders gut ausdrücken“, heißt es in der Ankündigung der Konzerte.

Für viele gehöre das Weihnachtssingen des Chores „conTAKT“ schon zur Weihnachtszeit dazu und mache sie zum Abschluss erst rund, heißt es weiter. Die Zuhörer erwartet auch dieses Mal wieder eine breite Auswahl an Liedern: darunter bekannte Musikstücke aus den vergangenen Jahren sowie einige neue Chorgesänge, die Überraschungen bieten und vielleicht als Ohrwurm den Weg mit nach Hause schaffen. Besinnliche Zwischentexte runden das Programm ab, sind Zäsur und gleichzeitig verbindende Elemente zwischen den einzelnen Abschnitten.

Moderne Lieder

Kennzeichnend für den Chorgesang der Gruppe sind moderne Weihnachtslieder im Stil des sogenannten Neuen Geistlichen Liedes. „Wie immer mischen wir deutsche und englische Lieder und versuchen so, dem Weihnachtsgeschehen zum Ende der Weihnachtszeit noch einmal nachzuspüren“, sagt Chorleiterin Ursula Blanke. Begleitet wird der Gesang auch in diesem Jahr durch fein abgestimmte Instrumentalmusik. „Beides lässt einen Ohrenschmaus der besonderen Art erwarten“, teilt der Chor mit.

Der Eintritt zum Weihnachtssingen ist wie in jedem Jahr frei. Der Chor „conTAKT“ sammelt jedoch Spenden für soziale Projekte und für die Chorarbeit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7166295?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Neue Ermittlungen gegen Kita-Leiterin
Staatsanwaltschaft wertet Hinweise aus: Neue Ermittlungen gegen Kita-Leiterin
Nachrichten-Ticker