Leichter Anstieg der Anmeldezahlen zum Schuljahr 2020/2021
„Die Teamschule ist angekommen“

Drensteinfurt -

Die „Talsohle“ ist durchschritten: Nach Jahren mit rückläufigen Anmeldezahlen verbucht die Teamschule erstmals wieder ein „Plus“ bei den künftigen Füntklässlern.

Sonntag, 23.02.2020, 08:29 Uhr aktualisiert: 24.02.2020, 15:36 Uhr
Die Anmeldezahlen an der Teamschule gehen leicht bergauf. Mit etwas Glück und einigen Nachrückern könnte es in diesem Jahr erstmals wieder zur Dreizügigkeit reichen.
Die Anmeldezahlen an der Teamschule gehen leicht bergauf. Mit etwas Glück und einigen Nachrückern könnte es in diesem Jahr erstmals wieder zur Dreizügigkeit reichen. Foto: Dietmar Jeschke

Nach zuletzt kontinuierlich rückläufigen Anmeldezahlen, die im vergangenen Jahr ihren vorläufigen Tiefpunkt erreicht hatten, geht es mit der Drensteinfurter Teamschule wieder – leicht – bergauf. Wie die Stadtverwaltung auf WN-Anfrage mitteilt, lagen zum Ende des offiziellen Anmeldeverfahrens am Donnerstag 47 Anmeldungen für das Schuljahr 2020/2021 vor – fünf mehr als vor einem Jahr. Da die Zahl zwischen Anmeldeschluss und Schuljahresbeginn im vergangenen Sommer aber noch von 42 auf 54 angestiegen war, geht die Verwaltung auch jetzt fest davon aus, dass die Stärke des neuen fünften Jahrgangs auch dieses Mal noch wachsen wird.

„Bei dieser Anmeldezahl ist der neue Eingangsjahrgang der Teamschule erneut zweizügig. Für eine Dreizügigkeit wären mindestens 60 Neuanmeldungen erforderlich gewesen“, heißt es in der Mitteilung der Stadtverwaltung weiter.

Schulleiterin Anja Sachsenhausen und Bürgermeister Carsten Grawunder sind mit den aktuellen Anmeldezahlen zufrieden: „Die diesjährigen Anmeldezahlen zum Ende der Anmeldefrist liegen über denen des Vorjahres. Vielleicht erreichen wir in diesem Jahr ja auch noch die Dreizügigkeit“, hofft Bürgermeister Grawunder wie im Vorjahr auf weitere Nachmeldungen. „Ich glaube, dass endlich in den Köpfen der Bürger angekommen ist, dass die Teamschule einen ganz tollen Job und ihre Schüler ganz individuell besser macht“, freut sich der Bürgermeister über die Steigerung der Anmeldezahlen.

Auch Schulleiterin Anja Sachsenhausen sieht diese positive Entwicklung. „Wir haben in diesem Jahr erfreulicherweise einen deutlichen Anstieg der Anmeldungen von der Kardinal-van-Galen-Grundschule aus Drensteinfurt“, erklärt die Schulleiterin. „Ich glaube, dass die Teamschule durch die enge und intensive Zusammenarbeit mit vielen örtlichen Vereinen und Betrieben mittlerweile im Ort angekommen und fest verankert ist“, zieht Sachsenhausen ein positives Fazit. „Und zum kommenden Schuljahr können dank der finanziellen Unterstützung durch den Schulträger beide neuen Eingangsklassen als I-Pad-Klassen an den Start gehen. Wir werden somit zur I-Pad-Schule“, stellt die Schulleiterin fest.

Was die Gesamtzahl der Sekundarschüler anbelangt, so besuchen derzeit 88 Jugendliche den zehnten Jahrgang. In der Jahrgangsstufe neun sind es 78 und in der Jahrgangsstufe acht 82 Schüler. Die siebte Klasse besuchen 64 Schüler. In Klasse sechs sind es 55 und in Klasse fünf 48 Kinder.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7279738?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker