Stadt untersagt alle Veranstaltungen
„Bisherige Maßnahmen reichen nicht aus“

Drensteinfurt -

Per Allgemeinverfügung hat die Stadt Drensteinfurt alle öffentlichen und privaten Zusammenkünfte, unabhängig von der erwarteten Teilnehmerzahl, untersagt. Dies gilt sowohl für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen als auch unter freiem Himmel und zwar erst einmal bis zum 19. April.

Dienstag, 17.03.2020, 14:14 Uhr aktualisiert: 18.03.2020, 09:18 Uhr
Auch das Jugendheim Rinkerode darf bis auf Weiteres nicht genutzt werden.
Auch das Jugendheim Rinkerode darf bis auf Weiteres nicht genutzt werden. Foto: -stk-

Per Allgemeinverfügung hat die Stadt Drensteinfurt alle öffentlichen und privaten Zusammenkünfte untersagt. Dies gilt sowohl für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen als auch unter freiem Himmel. Davon ausgenommen sind solche, die der Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung oder der Daseinsvorsorge dienen. Dazu zählt der Wochenmarkt.

Ab sofort sind Museen., Bars, Fitnessstudios und Sportstätten geschlossen. Auch für städtische Einrichtungen wie den Kulturbahnhof und das Jugendheim Rinkerode ist bis zum 19. April jede Nutzung untersagt. Ebenfalls davon betroffen sind die VHS-Kurse, die Musikschule sowie alle Sporthallen. „Das Wanderwochenende für Familien am 18. und 19. April fällt somit leider auch aus“, heißt es in der Pressemitteilung.

„Die Entwicklungen der letzten Tage zeigen, dass die bisherigen Maßnahmen nicht ausreichen“, heißt es in der Verfügung. Aufgrund der aktuellen Risikobewertung könne nur mit einem Verbot von Veranstaltungen die dringend erforderliche Verzögerung des Eintritts von weiteren Infektionen mit dem Virus SARS-CoV-2 erreicht werden.

Die Stadt hat alle ihre Dienstgebäude für persönliche Besuche geschlossen. „Die Mitarbeiter stehen während der Öffnungszeiten per Telefon, Post oder E-Mail zur Verfügung. Nur in besonderen Ausnahmefällen, über die die Mitarbeiter entscheiden, wird eine persönliche Vorsprache vereinbart“, heißt es abschließend.

Für Drensteinfurt vermeldet das Kreis-Gesundheitsamt, Stand Dienstagmorgen, drei Erkrankte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7331129?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker