CDU-Ortsunion debattiert über Entlastungen für Bürger und Betriebe
Gewerbesteuer und OGS-Beiträge auf dem Prüfstand

Drensteinfurt -

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise sind noch nicht absehbar – aber in einigen Fällen bereits durchaus akut. Die CDU-Ortsunion erwägt daher kurzfristige Maßnahmen, um örtliche Unternehmen aber auch Bürger zu entlasten.

Mittwoch, 25.03.2020, 12:33 Uhr aktualisiert: 25.03.2020, 12:40 Uhr
Die CDU prüft derzeit verschiedene Möglichkeiten, um Unternehmen und Bürger in der Stadt während der Krise finanziell zu entlasten.
Die CDU prüft derzeit verschiedene Möglichkeiten, um Unternehmen und Bürger in der Stadt während der Krise finanziell zu entlasten. Foto: Dietmar Jeschke

Auch in Drensteinfurt sind die Auswirkungen der Corona-Krise mittlerweile hautnah zu spüren. „Der Bund, das Land, der Kreis und nicht zuletzt die Stadt haben viele Maßnahmen ergriffen, um eine Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Diese betreffen jeden einzelnen von uns und beeinflussen unseren Alltag stark“, teilt die CDU-Ortsunion mit. Als lokale Union begrüße man diese Maßnahmen sehr und schließe sich den Aufrufen an. „Nehmen sie die Situation ernst. Halten sie sich an die neuen Regeln – für sich, ihre Familie, Menschen, die ein erhöhtes Risiko haben, für uns alle“, so die Ortsunion. „Täglich werden weitere Regelungen auf den Weg gebracht, die sicherstellen sollen, dass die wirtschaftlichen Konsequenzen für Unternehmen wie Privatpersonen so gering wie möglich ausfallen. Insbesondere unsere lokalen Gewerbetreibenden haben schwere Zeiten. Wir bitten Sie, unterstützen Sie diese jetzt und vor allem, wenn die Türen wieder geöffnet werden können, wo es geht. Nutzen Sie den neuen Bestell- und Lieferservice der örtlichen Händler und bestellen Sie jetzt nicht alles im Internet. Es geht immer auch um Arbeitsplätze und damit um viele Menschen und Familien vor Ort.“

Auch innerhalb der Partei werde nach Möglichkeiten gesucht, mit denen die Bürger die lokale Wirtschaft unterstützen können. Dazu zähle auch die Möglichkeit einer Stundung der Gewerbesteuern, um so kurzfristig Entlastung zu schaffen. „Hinsichtlich der OGS-Beiträge werden Lösungen ebenfalls von uns geprüft. Auch hier werden wir uns für eine Entlastung der Familien einsetzen. Wenn wir alle zusammenstehen, dann werden wir auch heile aus dieser Krise herauskommen“, so die CDU . „Wir möchten uns ganz herzlich bei all denen bedanken, die im Moment an vorderster Front aktiv sind, um unsere Gesellschaft zu schützen – oft auch unter erheblichem Risiko für ihre eigene Gesundheit: unseren Ärzten und Praxismitarbeitern, den ambulanten und stationären Pflegekräften, den Mitarbeitern im Einzelhandel, Feuerwehrmännern und -frauen, und allen Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes und der Verwaltungen, die „den Laden am Laufen halten.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7341593?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker