Entscheidung der Pfarrgemeinde St. Regina
Erstkommunion auf 2021 verschoben

Drensteinfurt -

Schweren Herzens hat sich die Pfarrgemeinde St. Regina dazu entschlossen, die für April und Mai geplanten Erstkommuniontermine aufs nächste Frühjahr zu verschieben. Ein entsprechender Brief mit allen Informationen und Argumenten ist am Freitag per Post an die Erstkommunionfamilien geschickt worden.

Sonntag, 19.04.2020, 06:07 Uhr aktualisiert: 19.04.2020, 12:38 Uhr
Die diesjährigen Erstkommunionfeiern in der St.-Regina-Gemeinde werden auf das kommende Frühjahr verschoben.
Die diesjährigen Erstkommunionfeiern in der St.-Regina-Gemeinde werden auf das kommende Frühjahr verschoben. Foto: dpa

„Jetzt ist das eingetroffen, was sich schon abzeichnete, aber erst jetzt mit Gewissheit zu sagen ist“, heißt es in dem Schreiben. „Wir werden die Erstkommunion nicht zum angegebenen Termin feiern können. Das ist für alle, besonders aber für die Kinder, für Sie als Familien und für uns als Gemeinde, ein schmerzliches Geschehen.“

Viel Liebe, Ideen und Vorbereitungen steckten in diesem Fest, angefangen bei der Planung und Einladung. Auch die Kinder hätten schon längst ihre Erstkommunionkleidung ausgesucht. „Und auf einmal ist alles anders. Ein Virus zwingt uns weltweit, aber ganz direkt hier bei uns in Drensteinfurt, Walstedde und Rinkerode, unser Verhalten zu ändern und den Erfordernissen anzupassen“, schreibt das Leitungsteam um Pastor Jörg Schlummer in dem Elternbrief. Da die Gemeinde davon ausgeht, dass die Familien eine Feier im kleinsten Kreis vermeiden möchten, wurde beschlossen, die Erstkommunion auf den April und Mai 2021 zu verschieben. „Wenn Großeltern, Paten, Familienangehörige und eine große Anzahl weiterer Menschen an diesem Fest teilnehmen möchten, dann wird dies aller Voraussicht nach in diesem Jahr nicht möglich sein. Wir vermuten, dass erst mit einer hoffentlich Anfang 2021 zur Verfügung stehenden Impfmöglichkeit, Medikamentenbehandlung und Immunität in der Gesamtbevölkerung größere Gruppen und Risikogruppen zusammenkommen dürfen“, heißt es weiter. Die Unsicherheit einer zweiten Verschiebung bei einer Verlegung der Termine auf diesen Herbst sei zu groß, weshalb die Erstkommunionfeiern direkt vor denen des nächsten Jahrgangs 2021 stattfinden sollen.

Neue Termine im April und Mai 2021

Folgende Termine wurden dafür festgelegt:

Walstedde:17. April 2021 um 14 Uhr und 18. April 2021 um 10 Uhr,

Drensteinfurt:24. April 2021 (für die Klassen a und b) um 14 Uhr und 25. April 2021 (für die Klassen c und d) um 10 Uhr,

Rinkerode:1. Mai 2021 (für die Klasse a) um 14 Uhr und 2. Mai 2021 (für die Klasse b) um 10 Uhr.

„Wir gehen davon aus, dass wir im Frühjahr 2021 ein schönes Fest miteinander feiern werden. Nichtsdestotrotz hängt alles davon ab, welche Verordnungen die Landesregierung NRW und das Bistum Münster als Vorgaben für uns als Gemeinden machen werden“, teilt das Leitungsteam mit.

Über die weiteren Termine, wie Bußvorbereitung, Beichte und Tauferneuerung gestaltet werden, wird die Kirchengemeinde die Familien im Herbst informieren. Dem Brief angehängt ist ein neues Anmeldeformular. Die Eltern werden gebeten, dieses ausgefüllt in den Postkasten der Kirchenbüros zu werfen oder persönlich abzugeben.

Zudem hat sich das Leitungsteam – bestehend aus Birgit Laubrock, Anja Berkemeier, Claudia Böcker, Julia Wältermann, Ursula Blanke, Nicole Schramm und Mechthild Döbbe – in einem eigens verfassten Brief direkt an die Kinder gewandt. Dieser ist auf der Rückseite des Anschreibens zu finden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7374134?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker