Neue Einsatzfahrzeuge für die Feuerwehr
Platz für acht Personen und 2000 Liter Wasser

Drensteinfurt/Rinekrode/Walstedde -

Die Feuerwehr darf sich über zwei neue Hilfeleistungslöschfahrzeuge vom Typ HLF10 freuen. Sie sollen in Kürze ihren Dienst als Erstausrücker in Rinkerode und Walstedde aufnehmen.

Montag, 06.07.2020, 08:35 Uhr aktualisiert: 06.07.2020, 15:44 Uhr
Zwei Hilfeleistungslöschfahrzeug vom Typ HLF10 sind am Mittwoch in Stewwert angekommen. Dafür werden zwei mittlerweile 31 Jahre alte Wagen ausgemustert.
Zwei Hilfeleistungslöschfahrzeug vom Typ HLF10 sind am Mittwoch in Stewwert angekommen. Dafür werden zwei mittlerweile 31 Jahre alte Wagen ausgemustert. Foto: Fa. Ziegler

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr dürfen sich über eine deutliche Verbesserung ihrer technischen Ausstattung freuen. Vor einigen Tagen sind zwei neue Hilfeleistungslöschfahrzeuge vom Typ HLF10 beim Hersteller abgeholt und nach Drensteinfurt überführt worden.

„Die Fahrzeuge werden in etwa vier Wochen und nach entsprechender Schulung der Mannschaft und vor allem der Fahrer den Dienst als Erstausrücker in Rinkerode und Walstedde aufnehmen“, teilt Feuerwehrsprecher Frank Kronshage auf Anfrage unserer Zeitung mit. Die bisherigen Erstausrücker vom Typ HLF20 werden dann zum Löschzug Drensteinfurt versetzt.

Im August soll eine offizielle Einweihung der beiden Fahrzeuge mit dem Bürgermeister und weiteren Gästen stattfinden. Es würden dann zwei 31 Jahre alte Löschfahrzeuge ausgemustert, die über keine Anschnallgurte verfügen und altersentsprechend abgenutzt seien, so Kronshage.

Aktuell befinden sich noch zwei mittlere Löschfahrzeuge (MLF) ebenfalls für die Löschzüge Rinkerode und Walstedde in der Ausschreibung, die dann die dortigen „Zweitausrücker“ darstellen sollen.

Die HLF10-Fahrzeuge verfügen über 290 PS und bieten Platz für bis zu acht Mann Besatzung. Der Löschwasserbehälter fasst 2000 Liter, der Schaumittelbehälter 120 Liter. Besonderheiten der Fahrzeuge seien, erläutert Sprecher Frank Kronshage weiter, außerdem die LED-Umfeldbeleuchtung und der pneumatische Lichtmast mit sechs LED-Scheinwerfern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7480988?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker