Wohnungssuche für Geflüchtete besonders schwierig
„Drei Zimmer wären schön“

Drensteinfurt -

Wer eine passende und Wohnung sucht, der muss mitunter lange suchen. Für Freiweini Tesfamariyam ist dies ein besonderes Problem. Die junge Frau aus Eritrea ist vor fünf Jahren in die Wersestadt gekommen – und sucht nun eine Bleibe für sich und die beiden Kinder. Von Nicole Evering
Freitag, 04.09.2020, 22:44 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 04.09.2020, 22:44 Uhr
Freiweini Tesfamariyam sucht für sich und ihre beiden Kinder eine Wohnung. Ilse Nötzold unterstützt die Familie dabei.
Freiweini Tesfamariyam sucht für sich und ihre beiden Kinder eine Wohnung. Ilse Nötzold unterstützt die Familie dabei. Foto: Nicole Evering
Es ist ohnehin nicht einfach, in Drensteinfurt eine kleine, bezahlbare Mietwohnung zu finden. Für Freiweini Tesfamariyam scheint dieses Unterfangen noch ungleich schwieriger. Mehrere Besichtigungstermine hat sie in den vergangenen Wochen gehabt, das Erfolgserlebnis ist ausgeblieben. Dabei würde sie ihrer kleinen Familie gerne ein bisschen mehr Privatsphäre bieten.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7567281?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker