Buch von Dr. Dirk Ziesing
Auf den Spuren der Landwehr

Drensteinfurt/Sendenhorst -

Vor acht Jahren fasste der promovierte Ingenieur Dr. Dirk Ziesing den Entschluss, die Rolle der Westfalen in der Zeit Napoleons näher zu untersuchen. In der Schlacht von Waterloo etwa sind auch Soldaten aus Drensteinfurt gefallen. Eine von 100 Gedenktafeln hat einst in der St.-Regina-Kirche gehangen. Von Dietmar Jeschke
Donnerstag, 15.10.2020, 07:55 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 15.10.2020, 07:55 Uhr
Dr. Dirk Ziesing hat die Rolle der Westfalen in der Zeit der napoleonischen Krieg intensiv erforscht. Vermutlich sieben Drensteinfurter waren den Kämpfen zum Opfer gefallen.
Dr. Dirk Ziesing hat die Rolle der Westfalen in der Zeit der napoleonischen Krieg intensiv erforscht. Vermutlich sieben Drensteinfurter waren den Kämpfen zum Opfer gefallen. Foto: Peter Werth
Er war ein militärisches Talent ersten Ranges. Und so war sein rasanter Aufstieg während der französischen Revolution kaum verwunderlich. Aus dem General wurde ein revolutionärer Diktator und schließlich der Kaiser der Franzosen. Eine lange Herrschaftszeit war ihm allerdings nicht beschieden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7632150?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7632150?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker