Corona-Lage in Ingré
In der Partnerstadt herrscht Ausgangssperre

Drensteinfurt -

Die Coronalage spitzt sich zu. Auch im Nachbarland Frankreich. In der Drensteinfurter Partnerstadt Ingré herrscht mittlerweile eine nächtliche Ausgangssperre. Von Dietmar Jeschke
Dienstag, 27.10.2020, 10:34 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 27.10.2020, 10:34 Uhr
Die Bürger der Partnerstadt Ingré, hier ein Bild vom Rathaus, dürfen ihre Wohnungen angesichts der hohen Coronazahlen nachts nicht mehr verlassen.
Die Bürger der Partnerstadt Ingré, hier ein Bild vom Rathaus, dürfen ihre Wohnungen angesichts der hohen Coronazahlen nachts nicht mehr verlassen. Foto: Dietmar Jeschke
Die dunkelroten Flecken auf der Landkarte werden stetig mehr – auch im Kreis Warendorf, wo die Corona-Zahlen zuletzt vor allem in der Nachbarstadt Ahlen durch die Decke gegangen sind. Am Wochenende galten dort 158 Menschen als akut infiziert. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz lag bei knapp 215.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7649457?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7649457?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker