Radler stürzt auf nassen Eicheln
Vorsicht: Rutschgefahr!

Drensteinfurt -

Wenn viele Eicheln auf einem Radweg liegen, kann das im Herbst für Radler zu gefährlichen Situationen und sogar zu Stürzen führen – wie es ein Leser erlebt hat. Für die Reinigung der Radwege entlang der Landesstraßen ist der Landesbetrieb zuständig. Der bemüht sich, kann aber nicht überall gleichzeitig sein. Denn 1700 Radwegkilometer gehören zum Aufgabengebiet der Regionalniederlassung. Von Dietmar Jeschke
Sonntag, 01.11.2020, 11:52 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 01.11.2020, 11:52 Uhr
Der Radweg entlang der Bundesstraße 58 wird von zahlreichen Eichen flankiert. Die in diesen Wochen fallenden Eicheln können bei Regen für Radfahrer gefährlich werden.
Der Radweg entlang der Bundesstraße 58 wird von zahlreichen Eichen flankiert. Die in diesen Wochen fallenden Eicheln können bei Regen für Radfahrer gefährlich werden. Foto: Dietmar Jeschke
Herbstzeit ist bekanntlich „Laubzeit“. Doch nicht nur die Blätter rieseln langsam aber sicher zu Boden. Vielerorts kommen vielmehr auch manche Baumfrüchte dazu. So etwa auf dem Radweg entlang der Bundesstraße 58 zwischen der Abfahrt Drensteinfurt und der Kreuzung am „Schwatten Holtkamp“.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7658462?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7658462?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker