Mitmachaktion #schweigenbrechen
Sichtbares Zeichen der Solidarität

Drensteinfurt -

In leuchtendes Orange war am Mittwochabend die Alte Post getaucht. Der Anlass war allerdings ein tragischer: Alle 45 Minuten wird in Deutschland eine Frau Opfer von Gewalt in der Partnerschaft. Die Mitmachaktion #schweigenbrechen sollte informieren und aufrütteln.

Donnerstag, 26.11.2020, 17:48 Uhr aktualisiert: 03.12.2020, 09:42 Uhr
In orangefarbenes Licht war die Alte Post am Mittwochabend getaucht.
In orangefarbenes Licht war die Alte Post am Mittwochabend getaucht. Foto: Nicole Evering

Ein weithin sichtbares Zeichen hat die Stadt am Mittwochabend gesetzt. Am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen war die Alte Post für mehrere Stunden in helles Licht getaucht, angelehnt an die Farbe der UN-Kampagne „Orange the World“. Für die Illumination hatte das Team der „FST Eventgroup“ gesorgt.

Zugleich hatte die Gleichstellungsbeauftragte Elke Göller dazu aufgerufen, auch durch persönliche Anwesenheit die Unterstützung für betroffene Frauen auszudrücken. Fast 50 Bürger kamen dieser Einladung im Laufe des Abends nach.

Auf schockierende Zahlen hatte Göller in ihrer Ankündigung der Aktion verwiesen: An fast jedem dritten Tag werde in Deutschland eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Und alle 45 Minuten werde eine Frau Opfer von (versuchter) gefährlicher Körperverletzung in der Partnerschaft. Zahlen, die man so vielleicht nicht vermutet hätte. Und Zahlen, die zeigen, dass häusliche Gewalt überall, auch im Nachbarhaus, an der Tagesordnung sein könnte. Auf diese Problematik hinzuweisen und dafür zu sensibilisieren, das war Elke Göller ein Anliegen.

Und augenscheinlich nicht nur ihr. Vertreter aller vier Fraktionen im Stadtrat, von Vereinen wie der KFD und dem Deutsch-Ausländischen Freundeskreis, der katholischen Kirchengemeinde, der Stadt, des Kreises und der Teamschule waren gekommen, um sich zu solidarisieren und die Mitmachaktion „Wir brechen das Schweigen“ des bundesweiten Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“ zu unterstützen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7696418?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker