Neues Angebot für Kinder
Von Jesus, seinen Freunden und ihrer Botschaft

Drensteinfurt -

20 Jahre lang hat das Team der Kinderkirche jeden Sonntag während der heiligen Messe in St. Regina ein besonderes Wortgottesdienst-Angebot für die jüngsten Kirchenbesucher auf die Beine gestellt. Es wurde gelesen und gebastelt. Doch das Interesse hat mit der Zeit nachgelassen.

Donnerstag, 03.12.2020, 09:12 Uhr aktualisiert: 03.12.2020, 09:41 Uhr
Birgit Laubrock, Katharina Braukmann, Hildegard Domaser und Michaela Sendwicki (v.l.) wollen den Kindern in Drensteinfurt ab März ein neues Angebot machen.
Birgit Laubrock, Katharina Braukmann, Hildegard Domaser und Michaela Sendwicki (v.l.) wollen den Kindern in Drensteinfurt ab März ein neues Angebot machen. Foto: privat

Zu Spitzenzeiten, etwa in der Kommunionvorbereitung, waren es an die 60 Kinder, die das Team in der Alten Küsterei zu betreuen hatte. „Wir haben einen Stuhlkreis und Tische aufgestellt, auf denen die Kinder dicht an dicht saßen“, erinnert sich Katharina Braukmann . Heute kämen an manchem Sonntag lediglich noch zwei oder drei Kinder mit hinüber, erläutert Hildegard Domaser , die zu den Gründungsmitgliedern gehört.

Schweren Herzens hat sich das Team, dem aktuell noch Birgit Laubrock und Michaela Sendwicki angehören, dazu entschlossen, das wöchentliche Angebot einzustellen. „Das hat eine lange Zeit wirklich sehr gut funktioniert. Und wir sind sehr dankbar für Ihren Einsatz“, lobt Pastor Jörg Schlummer die Ehrenamtlichen. Es sei ein tolles Angebot gewesen, das nicht jede Gemeinde habe vorweisen können. Aber das Verhalten der Menschen habe sich geändert. Familien kämen nicht mehr regelmäßig zu jedem Sonntagsgottesdienst. „Doch es gibt Perspektiven“, richtet der Pfarrer den Blick nach vorne.

Denn ab März wollen die vier Frauen mit einem neuen Angebot für die Fünf- bis Achtjährigen (auch, wer etwas älter oder jünger ist, darf natürlich kommen) starten. „Jesus, mein Freund“, lautet der Titel. An jedem dritten Samstag im Monat sind interessierte Kinder von 10 bis 11.30 Uhr ins Alte Pfarrhaus eingeladen, um spannende Geschichten über Jesus zu hören, seine Freunde kennenzulernen und von ihrer Botschaft zu erfahren. „Der Wunsch, auch Kindern mehr Input in Sachen Glaube zu geben, ist auf jeden Fall da“, sieht Hildegard Domaser den Bedarf. Der erste Termin ist am 27. März (wegen des Kindermusicals um eine Woche verschoben), weitere folgen am 17. April, am 15. Mai und am 19. Juni.

„Freie Zeit“ für Eltern

„Zeit ist etwas Kostbares“, weiß Pastor Schlummer, der in diesem Angebot die Chance für Eltern sieht, in dieser Zeit zum Beispiel den Einkauf zu erledigen und den Nachwuchs derweil in guten Händen zu wissen. Wenn Kinder aber nicht alleine dort bleiben mögen, dürfen die Eltern sie auch begleiten.

Eine offizielle Würdigung und Verabschiedung des Teams wird es am Sonntag, 6. Dezember, in der Familienmesse geben, die um 11 Uhr in der Pfarrkirche St. Regina beginnt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7706180?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker