Virtuelle Versammlung von Fortuna Walstedde
Vorstand ist nun wieder komplett

Walstedde -

Der Vorstand von Fortuna Walstedde hatte sich dazu entschlossen, die im März ausgefallene Jahreshauptversammlung nachzuholen, da wichtige Entscheidungen nicht länger aufgeschoben werden konnten. Dafür trafen sich die Mitglieder des Sportvereins aber nicht wie sonst in einem Saal, sondern virtuell auf einer Plattform. Das hat gut funktioniert.

Dienstag, 15.12.2020, 09:06 Uhr aktualisiert: 15.12.2020, 09:10 Uhr
Führten durch die digitale Versammlung (v.l.): Kassierer Tobias Ophaus, der neue Vorsitzende Olaf Lenz sowie Ortsvorsteher Heinz Frie, der als ehemaliger Vorsitzender auch dem Ältestenrat des Sportvereins angehört.
Führten durch die digitale Versammlung (v.l.): Kassierer Tobias Ophaus, der neue Vorsitzende Olaf Lenz sowie Ortsvorsteher Heinz Frie, der als ehemaliger Vorsitzender auch dem Ältestenrat des Sportvereins angehört. Foto: Simon Beckmann

„Wir hatten rund 70 Teilnehmer, und alle haben sich sehr diszipliniert verhalten. Das ist einfach nur richtig spitze gelaufen“, resümierte ein zufriedener Olaf Lenz . „Klar, das persönliche Miteinander fehlt natürlich. Aber dafür haben wir jetzt wieder einen vollständigen Vorstand und können mit gestärkter Kraft und neuen Ideen unsere Aufgaben angehen“, schob der neue Vorsitzende des 1067 Mitglieder starken Vereins hinterher.

Lenz wurde von den Mitgliedern zum Nachfolger von Clemens Kuhn gewählt, der von März 2014 bis September 2020 Fortuna-Chef war, vor wenigen Monaten aber überraschend aus persönlichen Gründen und mit sofortiger Wirkung von seinem Posten zurückgetreten war. „Fortuna ist für mich eine Herzenssache“, erklärte der in Ameke lebende Lenz.

Bei den weiteren Wahlen gab es ebenfalls einige Veränderungen. So übernimmt Gordon Gödde ab sofort den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden, den zuvor Lenz bekleidet hatte. Zudem wurde der ehemalige Beisitzer Carsten Stücke zum neuen zweiten Geschäftsführer gewählt, da sich die vorherige Amtsinhaberin Melanie Schoth nicht erneut zur Wahl gestellt hatte.

Ebenfalls neu in der Führungsriege sind die drei Beisitzer Alexandra Rohling, Alina Knipping und Daniel Frie. „Alexandra folgt auf Udo Kerkmann, Alina ersetzt den aufgerückten Carsten Stücke, und für Daniel haben wir den Vorstand um einen Beisitzerposten erweitert, um die Aufgaben auf noch mehr Schultern zu verteilen“, erläuterte Lenz. Unterdessen wurde Kassierer Tobias Ophaus genauso wiedergewählt wie die Beisitzer Beate Kosela und Markus Holtmann sowie der Ältestenrat, der aus Heinz Frie, Michael Gritsch und Martin Brinkötter besteht. Ebenso bestätigt wurden die Abteilungsleiter Heike Siebert (Radsport), Beate Kosela (Breitensport), Olaf Lenz (Fußball) und Annette Schlüter (Tennis). Kassenprüferin ist Pia Wittenbrink.

Inklusion und Sport-Kita

Zuvor hatte Lenz im Vorstandsbericht auf die vergangenen 21 Monate, die seit der letzten Versammlung verstrichen waren, zurückgeblickt. Er berichtete unter anderem, dass die Fortuna das Thema „Inklusion“ als neuen Schwerpunkt gesetzt habe und als Integrationsstützpunkt ausgezeichnet worden sei. Zur Sport-Kita „Hoppeditz“ konnte er vermelden, dass der Bau bald abgeschlossen sei. „Mit den neuen Gruppen in der Kita übernehmen wir dann auch ein großes Plus an sozialer Verantwortung, das Leben in Walstedde weiter aktiv mitzugestalten“, erklärte Lenz, der ebenfalls darauf verwies, dass die Breitensport- und die Fußballabteilung nun eigene Vorstände gewählt hätten. „Leider hat die Tischtennisabteilung keine Vorstandsmitglieder finden können, so dass der geschäftsführende Vorstand dort die Geschicke leitet.“

Abschließend dankte der neue erste Vorsitzende seinem Vorgänger Clemens Kuhn für die geleistete Arbeit. „Ohne dein großes Engagement und deine unermüdliche Bereitschaft, unsere Fortuna weiterzuentwickeln, wären wir heute nicht da, wo wir sind“, so Lenz. Ebenfalls bedankte er sich bei allen anderen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für ihr Mitwirken. Ortsvorsteher Heinz Frie schloss sich der Danksagung an: „Ohne die vielen Ehrenamtlichen würde so ein Verein nicht funktionieren.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7723126?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker