Containerstandorte entwickeln sich zum Dauerärgernis
Müll, Schrott und Scherben

Drensteinfurt/Rinkerode -

Wer in den vergangenen Tagen einen der in den Ortsteilen verteilten Altglascontainer aufgesucht hat, der dürfte schon von Weitem einen Schreck bekommen haben. Mitunter nicht nur auf, sondern auch vor und neben den Behältern türmten sich Flaschen, Kartons und schmuddelige Tüten. Die Standorte sind zu einem Dauerärgernis geworden. Von Dietmar Jeschke
Sonntag, 10.01.2021, 08:54 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 10.01.2021, 08:54 Uhr
Schandflecken Containerstandorte: So wie hier in Rinkerode sieht es auch an den Drensteinfurter Sammelstellen an der Raiffeisenstraße mittlerweile regelmäßig aus.
Schandflecken Containerstandorte: So wie hier in Rinkerode sieht es auch an den Drensteinfurter Sammelstellen an der Raiffeisenstraße mittlerweile regelmäßig aus. Foto: Fabian

Auch wenn über Weihnachten und vor allem über den Jahreswechsel hinweg Corona-bedingt in Sachen Feiern nicht viel ging: Das eine oder andere Fläschchen haben sich die Drensteinfurter doch gegönnt. Der Beleg dafür war kaum zu übersehen.

Denn wer in den vergangenen Tagen einen der in den Ortsteilen verteilten Altglascontainer aufgesucht hat, der dürfte schon von Weitem einen Schreck bekommen haben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7757461?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7757461?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker