50. Prunksitzung des JCC
Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Diese Session hätte für den „Junggesellen Carneval Club“ (JCC) eine ganz besondere werden sollen. Denn vor genau 50 Jahren hat der Vorstand des Junggesellen-Schützenvereins beschlossen, das närrische Zepter in der Wersestadt zu übernehmen. Das Jubiläum sollte an diesem Wochenende groß gefeiert werden. Eigentlich. Von Nicole Evering
Samstag, 13.02.2021, 13:21 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 13.02.2021, 13:21 Uhr
Christopher und Michelle Fels haben schon 2020 als Prinzenpaar mit durchs Programm der Prunksitzung geführt.
Christopher und Michelle Fels haben schon 2020 als Prinzenpaar mit durchs Programm der Prunksitzung geführt. Foto: -sre-
Zwar verhindert die Corona-Pandemie in diesem Jahr ein ausgelassenes Karnevalsfest, einen Rückblick auf 50 Jahre JCC gibt es an dieser Stelle dennoch – verbunden mit der Hoffnung „auf viele weitere tolle Karnevalsveranstaltungen in unserem schönen Drensteinfurt“, sagt Junggesellen-Vorsitzender Sebastian Ringhoff, der für unsere Zeitung das JCC-Archiv durchforstet hat. 1971 also ist der „Junggesellen Carneval Club“ entstanden. Die Prunksitzung wird seitdem immer am Samstag vor Rosenmontag veranstaltet, die allererste war am 20. Februar 1971. Karnevalsprinz ist stets der aktuelle Junggesellenkönig. Der erste in dieser langen Liste war Ludger Tillmann, der 1970 den Vogel abgeschossen hatte. Amtierender Prinz ist Christopher Fels, der zusammen mit seiner Frau Michelle schon 2020 durchs närrische Programm geführt hat. Da das Schützenfest im vergangenen August coronabedingt ausfallen musste, steht das Ehepaar Fels auch weiterhin allen Jecken in der Stadt vor. „Schon vor 1971 gab es verschiedene Karnevalsveranstaltungen in Drensteinfurt“, blickt Ringhoff zurück.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7816212?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7816212?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker