Jugendliche berauben Drensteinfurterin
Mundschutz und Jutetasche einzige Beute

Drensteinfurt -

Am Schlosspark in Drensteinfurt haben zwei Jugendliche eine Frau beraubt. Dabei wurde sie leicht verletzt. Die Beute war allerdings gering.

Sonntag, 21.02.2021, 11:06 Uhr
Jugendliche berauben Drensteinfurterin: Mundschutz und Jutetasche einzige Beute

Am späten Freitagnachmittag wurde gegen 17.40 Uhr eine 56-jährige Drensteinfurterin Opfer eines Überfalls von zwei bisher unbekannten Jugendlichen. Das teilt die Polizei mit. Die Frau war in Drensteinfurt auf der Schloßallee unterwegs, als sie hinter ihr Schritte hörte, aber arglos von anderen Spaziergängern oder Joggern ausging.

Schmerzen im Arm

Einer der beiden, die sich ihr von hinten näherten, riss ihr jedoch den Jutebeutel samt Inhalt aus der Hand, bevor beide in Richtung Rosenweg wegrannten.

Durch das gewaltsame Entreißen der in der Hand gehaltenen Griffe des Beutels erlitt die Drensteinfurterin eine Verletzung an der Hand. Sie habe laut Polizei auch bei der späteren Anzeigenerstattung noch über Schmerzen im Arm geklagt.

Täter sind 14 bis 15 Jahre alt

Die Beute der beiden Täter war hingegen gering, denn in dem Jutebeutel befand sich lediglich ein Einwegmundschutz. Das Alter beider beiden Täter schätzt die Frau auf 14 bis 15 Jahre.

Sie sind etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß. Bekleidet war einer der Täter mit einer grün-beigen Jacke und weißen Sneakern. Der andere trug laut Zeugin eine dunkelblauen Jacke und eine dunkelblauen Jeanshose.

„Die Polizei erhielt erst mit einiger Verzögerung Kenntnis von dem Vorfall und traf die Gesuchten trotz intensiver Fahndung nicht mehr an“, heißt es im Bericht weiter.

Sie sucht unter    0 23 82/96 50 oder per Mail an poststelle.warendorf@ polizei.nrw. de Zeugen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7830448?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker