Erschließung des Baugebietes Mondscheinweg beginnt
Ab 14. Juni rollen die Bagger

Drensteinfurt -

Wie der Kreis Warendorf mitteilt, laufen die Sanierungsarbeiten in der Bahnunterführung der Schützenstraße nach Plan. Wenn die Baustelle Mitte Juni abgeschlossen ist, geht es jedoch gleich mit dem Bau des Kreisverkehres an der Schützenstraße weiter. Von Dietmar Jeschke
Sonntag, 18.04.2021, 05:36 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 18.04.2021, 05:36 Uhr
Gleich mehrere Rehe streifen derzeit regelmäßig während der Dämmerung durch die Wiesen zwischen Mondscheineweg und Adenauer-Straße. Doch das dürfte sich bald ändern. Sind die Arbeiten in der Bahnunterführung abgeschlossen, soll unmittelbar mit der Erschließung des rund 13 Hektar großen Areals begonnen werden.
Gleich mehrere Rehe streifen derzeit regelmäßig während der Dämmerung durch die Wiesen zwischen Mondscheineweg und Adenauer-Straße. Doch das dürfte sich bald ändern. Sind die Arbeiten in der Bahnunterführung abgeschlossen, soll unmittelbar mit der Erschließung des rund 13 Hektar großen Areals begonnen werden. Foto: Dietmar Jeschke
Die Tage der „Zweiteilung“ sind gezählt. Am 14. Juni, und damit ziemlich genau in acht Wochen, sollen die seit September vergangenen Jahr dauernden Sanierungsarbeiten in der Bahnunterführung der Schützenstraße abgeschlossen sein. Wie der Kreis Warendorf auf Anfrage mitteilt, laufen die Arbeiten – entgegen mancher Kritik in den sozialen Medien – nach Plan. „Bei den Bauarbeiten sind regelmäßig zwischen sechs und acht Arbeitskräfte eingesetzt, wovon in der Regel die Hälfe der Belegschaft an der Fahrbahn und die restlichen Mitarbeitenden am nördlichen Gehwegtrog arbeiten“, erklärt Kreis-Sprecher Felix Höltmann.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7919563?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7919563?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker