Kunstausstellung zum Thema „Vielfalt“
Wiedergeburt im Wasser

Drensteinfurt/Dülmen -

45 Künstler, 56 Exponate, vier Orte: Hinter dem Projekt „KunstOrt MünsterLand 2021“ stecken viele kreative Köpfe und jede Menge Arbeit. Auch die Drensteinfurter Fotografin Gisela Schäper hat eine Fotoserie zu der Wanderausstellung beigesteuert, die nun in Dülmen zu sehen ist. Von Nicole Evering
Samstag, 24.04.2021, 12:44 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 24.04.2021, 12:44 Uhr
Die Fotoserie „Renaissance“ von Gisela Schäper ist beim dritten
Die Fotoserie „Renaissance“ von Gisela Schäper ist beim dritten Foto: Gisela Schäper
Der Auftakt der Wanderausstellung zu Jahresbeginn musste sowohl corona- als auch witterungsbedingt zwei Mal verschoben werden und fand dann im März in verkürzter Form im Krameramtshaus in Münster statt. Nun ist die Schau, die unter dem Leitmotto „Vielfalt“ steht, in den Nachbarkreis Coesfeld weitergezogen, wo sie bis Anfang Juni zu sehen sein soll. Mit dabei sind auch drei Fotos der Drensteinfurterin Gisela Schäper. Es ist nach der Premiere 2011 und der Neuauflage 2016 der dritte Teil der Projektreihe „KunstOrt MünsterLand“ des Künstlerinnen-Forums, das seit 2002 existiert. 111 Künstlerinnen und Künstler waren dem Bewerbungsaufruf gefolgt, ihre Vorstellungen der drei Themen „Vielfalt im kulturellen Miteinander“, „Vielfalt in Ökologie“ oder „Vielfalt im Strukturwandel“ kreativ umzusetzen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7932216?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7932216?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Nachrichten-Ticker