Everswinkel
Musikgenuss statt Stille in der Kirche

Dienstag, 20.11.2007, 13:11 Uhr

Everswinkel . Ein dickes Lob spendete Günther Wehmeyer , Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer der Kirchenmusik an der Johannes-Kirche, bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Vereins in Richtung des Organisten und Chorleiters Lothar Solle . „Ohne Deine Kreativität und Dein Engagement wäre es stiller in der Johannes-Kirche.“

In dieses Lob bezog Wehmeyer ausdrücklich Solles Ehefrau Anke mit ein, die regelmäßig bei den Konzerten eine wichtige Rolle einnimmt. Auch Solles Kinder mischen inzwischen bei musikalischen Aufführungen kräftig mit. Überwiegend beschäftigten sich die Fördervereinsmitglieder mit den üblichen Regularien. Im Geschäftsbericht des Vorstandes ließ Wehmeyer noch einmal die kirchenmusikalischen Veranstaltungen der vergangenen zwei Jahre Revue passieren, an deren Kosten sich der Förderverein beteiligt hatte.

Herausragende Ereignisse seien das geistliche Konzert im April 2006 mit insgesamt zwölf Mitwirkenden, die Serenade mit Werken von Mozart im Januar diesen Jahres und die Aufführung der Johannespassion mit dem Tenor Niels Giebelhausen, dem Kammerchor und dem Johannes-Chor im Februar gewesen. Allen in guter Erinnerung war noch das Trio-Konzert im September 2007 mit Bärbel Baum. Susanne Lebowski und Anke Solle.

Eine gesunde Kassenlage verkündete Kassierer Walter Mexner. „Wir haben ein solides finanzielles Fundament für die Veranstaltungen des kommenden Jahres“, bilanzierte er am Schluss seines Berichts. Keine Beanstandungen hatte Kassenprüfer Hans Kirschke; dem Vorstand wurde danach einstimmig Entlastung erteilt. Zügig gingen die Neuwahlen über die Bühne. Bis auf Beisitzer Reinhard Grünke hatten alle Vorstandsmitglieder ihre Bereitschaft zum Weitermachen signalisiert. Wehmeyer als Vorsitzender, Uwe Birkhahn als stellvertretender Vorsitzender, Horst Rogowski als Schriftführer und Walter Mexner als Kassierer wurden einstimmig wieder gewählt. Als „geborene“ Mitglieder gehören weiterhin Pfarrer Bernd Gieselmann, Organist und Chorleiter Lothar Solle sowie Presbyter Lothar Peyk dem Vorstand an. Auf die Wahl eine neuen Beisitzers wurde verzichtet. Neue Rechnungsprüfer wurden Karl Schlosser und Paul Korf.

Viel versprechend war der Ausblick von Lothar Solle auf das erste Halbjahr 2008. „In jedem Monat wird es eine Veranstaltung geben“, freute sich der Kirchenmusiker. Unter dem Punkt „Verschiedenes“ hatte Pfarrer Gieselmann noch eine Überraschung parat: Selbst leidenschaftlicher Posaunenspieler, wird er zusammen mit einem Blechbläser-Ensemble neue musikalische Akzente in der Johannes-Kirche setzen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/537335?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F702797%2F702802%2F
Nachrichten-Ticker