Everswinkel
Brückenschlag nach Sydney

Dienstag, 11.12.2007, 23:12 Uhr

Everswinkel . „Wenn in dieser Jahreszeit ein Musikschulkonzert stattfindet, denkt natürlich jeder, dass viele Weihnachtslieder dargeboten werden. Doch das ist heute nicht so! Nur ein Winterlied steht auf dem Programm, das überwiegend von den jüngeren Musikschülern gestaltet wird“, begrüßte Regionalleiter Heinz Termathe die Besucher in der voll besetzten Festhalle zum Schülerkonzert der Musikschule. Der Andrang war so groß, dass sogar noch Stühle dazu gestellt werden mussten.

Den Zuhörern wurde ein musikalischer Leckerbissen mit 19 Beiträgen geboten, die alle mit einem tosenden Applaus belohnt wurden. Filmmusik und Blues waren ebenso vertreten wie rockige Stücke, Balladen und klassische Lieder. Die Ausbildungsklassen von Henrik Leidreiter (Klavier), Gundula Martens (Blockflöte), Tobias Metzmacher (Gitarre), Florian Schaube (Schlagzeug), Heinz Termathe (Gitarre) und Agnes Waehneldt (Querflöte) zeigten, was sie in den vergangenen Wochen und Monaten gelernt haben.

Den Anfang machte ein Ensemble aus Sopran- und Altblockflöten, bestehend aus Leon Niermann, Ronja Thier, Kristina Melikov, Antonia Köpke, Ann-Kathrin Lui , Jonas Niermann, und Gyde, Fin und Jytte Glodde mit den Stücken „Beginners’ Beguine“ und „Oh Susanna“. Es folgten Einzelbeiträge von Manuel Schupelius (Klavier), Anna Lohmann (Klavier), Friederike Schupelius (Querflöte), Pauline Schuler (Gitarre) und Ann-Kathrin Lui (Sopranblockflöte). Das einzige Winterlied des Nachmittags präsentierte der kleine Lennart Lorenz. Mit Gesang und Gitarrenbegleitung verbreitete er mit „Jingle Bells“ einen Hauch von Weihnachtsstimmung unter dem Publikum. Mit „Rockin’ me“ rockte Schlagzeuger Florian Kamman so richtig ab. Mirko Hentschel und Henrick Schwermann überzeugten auf ihren Gitarren mit dem „Backwater Blues“.

„Unsere Musikschüler stellen heute eine breite Palette aus fremden Ländern vor“, leitete Termathe zu einem „Special Guest“ über, der auch aus einem sehr fernen Land, nämlich Australien, kommt. Die 16-Jährige Jane Bairnsfather ist drei Monate zu Gast bei Familie Ritter in Alverskirchen und nimmt zusammen mit ihren beiden „Austausch-Schwestern“ Maria und Katharina Unterricht. Außerdem ist sie Mitglied in zwei Chören und einem Sinfonieorchester. „I’m very glad to be here“, begrüßte sie das Publikum und brachte die beiden Stücke „Libertango“ und „Black Orpheus“ auf der Violine zu Gehör; begleitet wurde sie hierbei zuerst von Maria Ritter und dann von Katharina Ritter auf der Gitarre.

Auch das Zauberflötenorchester unter Leitung von Agnes Waehneldt war mit Werken von Johann Sebastian Bach vertreten. Gitarrenklänge und Gesang waren zu hören bei Alexandra Richter und Chrissie Möllers. Mit Melodien aus dem Film „Bandits“ zeigten sie ihr Können. Außerdem zu hören waren Marie Jochimsmeier auf der Gitarre, Paul Mense und Pascal Außendorf mit der Schlagzeugnummer „Drum Duett No. 2“ sowie Alexei Zywitz auf dem Klavier und Fin Glodde auf der Altblockflöte. „Auch wenn nur ein Winterlied dabei war, war es doch ein festlicher und stimmungsvoller Nachmittag“, so Termathe abschließend. „Heute ist dann auch wohl die Achse Everswinkel-Sydney zum Tragen gekommen, und vielleicht kommt man irgendwann nach Sydney und macht dann dort ein Schülerkonzert“. Auch 2008 wird es wieder schöne Konzerte und einen Tag der offenen Tür geben, bei dem Interessierte alle Instrumente einmal kennen lernen und ausprobieren können.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/492230?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F702797%2F702798%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker