Everswinkel
Botschaft auf besondere Art

Mittwoch, 08.04.2009, 15:04 Uhr

Everswinkel - Rund ein Dutzend Frauen der Katholischen Frauengemeinschaft Everswinkel startete zu einem Ausflug zum „ Ostergarten “ in Sendenhorst , den bis zum Wochenende fast 2000 Gäste besucht hatten. Unter der Leitung der Organisatorinnen Eva Maria Jansen und Margret Wilpert hatten weit über 150 Helfer aus den Kirchengemeinden St. Martinus Sendenhorst und St. Ludgerus Albersloh in einjähriger mühevoller Detailarbeit in den Räumen der örtlichen Realschule die Geschehnisse der vorösterlichen Karwoche eindrucksvoll gestaltet.

Unter sachkundiger Führung wurden die Besucherinnen aus Everswinkel in den einzelnen Räumen in die Zeit Jesu zurückgeführt. „Die Botschaft des Evangeliums wurde durch die besondere Gestaltung, durch biblische Texte und meditative Musik spür- und erfahrbar gemacht“, teilt die KFD in einer Presseinformation mit. Die Gäste hörten den Jubel der Menschen beim Einzug Jesu in Jerusalem, aßen Mazzen und tranken Traubensaft in Erinnerung an das letzte Abendmahl, erlebten aber auch die schweren Stunden des Gebets Jesu am Ölberg, die Verurteilung und Kreuzigung. Der Gang endete mit der Auferstehung und der Erfahrung des leeren Grabes sowie zum Ende dem Betreten des blühenden Ostergartens.

In den oberen Räumen der Realschule fand zudem eine Präsentation des biblischen Geschehens mit Egli-Figuren unter dem Thema „Damals in Jerusalem“ statt. Über 300 biblische Erzählfiguren luden zur Beschäftigung mit der Kar- und Osterzeit ein. Den Abschluss des Ausfluges bildete ein gemeinsames Kaffeetrinken im Ostergarten-Café. Alle Teilnehmerinnen waren sich einig, dass sich der Ausflug gelohnt hatte. Die Ausstellung in Sendenhorst ist noch bis zum 19. April geöffnet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/375600?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F702745%2F702760%2F
Nachrichten-Ticker