Everswinkel
Alles läuft rund im Verein

Dienstag, 01.02.2011, 09:02 Uhr

Alverskirchen - Das Vereinsjahr der DJK Rot-Weiß Alverskirchen war maßgeblich bestimmt von einem Thema: Dem neuen Kunstrasenplatz . „Ich bin froh, dass wir dieses Projekt gestemmt haben“, lobte der Vereins-Vorsitzende Ralf Geßmann in der Mitgliederversammlung des Sportvereins das vielfältige und umfangreiche ehrenamtliche Engagement. Nach dem ersten Antrag im Jahr 2006 konnte der Platz 2010 endlich eröffnet werden.

Im Rahmen der Generalversammlung blickte Geßmann aber auch auf all die anderen Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück. In der Abteilung „Gesundheit und Fitness“ hat sich etwas getan. Sie ist mittlerweile die zweitgrößte Abteilung des Vereins mit einem Angebot von Pilates über Yoga bis zur Rückenschule. Auch die Volleyball-Abteilung konnte im vergangenen Jahr Zuwächse verzeichnen. Darüber hinaus stießen Aktionen wie die Kinder-Disco, der Midnight-Sport oder die Ferienspieltage für Kinder auf ein positives Echo. Eine größere Resonanz würden sich die Verantwortlichen lediglich für die öffentliche Auslosung des Ausber-Cups wünschen, die im letzten Jahr eher spärlich besucht war.

Besonders freute sich Geßmann über diese Zahl: Ein Organisationsgrad der Alverskirchener im Sportverein von 50 Prozent ist in greifbarer Nähe „Das ist sensationell“, freute sich der Vorsitzende.

Satzungsgemäß standen nach dem Jahresbericht Wahlen für einen Teil der Vorstandsposten an, die nur eine kleine personelle Veränderung brachten. Die rund 50 Versammlungsmitglieder bestätigten Ingo Bisping als zweiten Vorsitzenden in seinem Amt. Auch der Geschäftsführer Gebäudemanagement, Dietmar Kröger, und die Geschäftsführerin Verwaltung, Manuela Droste-Schwinhorst, wurden wiedergewählt. Eine weitere Amtszeit wird außerdem Heinz Bontrup als Beisitzer im Vorstand tätig sein. Cornelia Steinheuser de Barba verabschiedete sich aus dem Vorstand der DJK und übergab ihr Amt als Beisitzer an Frank Wiesmann. Zum vierten Beisitzer wurde Thomas Kretschmer gewählt. Nicht zur Wahl standen die Ämter von Kassiererin Mechtild Kemker, Beisitzer Egbert Kemker , des Jugendausschussvorsitzenden Carmen Hack, des dritten Vorsitzenden Andreas Lüpkes und des Vereins-Vorsitzenden Ralf Geßmann.

Franz-Josef Kalmer, stellvertretender DJK Diözesanverbands-Vorsitzender, ließ es sich nicht nehmen, ebenfalls im Alverskirchener Sportlerheim die Grüße des Verbandes zu übermitteln. Mitgebracht hatte er drei DJK-Ehrenzeichen in Silber. Verdient haben sich diese Heiner Rielmann, Egbert Kemker und Ralf Geßmann für besonderes Engagement im Verein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/135822?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F702718%2F702730%2F
Nachrichten-Ticker