Everswinkel
Gedanken des Evangeliums gut übertragen

Mittwoch, 20.04.2011, 11:04 Uhr

Everswinkel - Tief beeindruckt und innerlich bewegt - so haben die Teilnehmer der Männergemeinschaft St. Magnus am Freitagabend den Ostergarten in Sendenhorst verlassen. Die Männergemeinschaft war mit Fahrrädern nach Sendenhorst gefahren. Dort schlossen sich der Gruppe noch einige Mitglieder der Frauengemeinschaft St. Magnus an, die zuvor auch eine Führung durch den Ostergarten gebucht hatten, aber aufgrund der zahlreichen Anmeldungen bei der KFD nun bei der Männergemeinschaft mitgehen konnten.

Während der Führung konnten die Teilnehmer den Leidensweg Jesu mit allen Sinnen nachempfinden. Durch die eindrucksvolle Gestaltung der Räume, das Verlesen der Texte des Matthäus-Evangeliums und entsprechende Musik- und weitere Texteinspielungen wurde der Weg Jesu eindrucksvoll erfahrbar - von der Anklage durch die Hohenpriester über das letzte Abendmahl, die Gefangennahme im Garten Gethsemane, die Verhöhnung durch die Soldaten bis hin zur Kreuzigung, der danach erfolgenden Grablegung und vor allem die Auferstehung.

Interessant war eine differenzierter Blick auf die Rolle des Judas, der nicht nur als Verräter, sondern als „Erfüller“ der ihm in der Schrift übertragenen Rolle im Einverständnis mit Jesus gesehen werden kann, denn einer musste Jesus verraten. Die Übertragung der Gedanken des Evangeliums auf die heutige Zeit war den Schülern der Bischöflichen Realschule in vielen Räumen eindrucksvoll gelungen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/242990?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F702718%2F702727%2F
Nachrichten-Ticker