Everswinkel
Letzter Auftritt fürs gelbe Sakko

Freitag, 22.07.2011, 09:07 Uhr

Everswinkel - Sein maisgelbes Sakko hat es längst zum Markenzeichen für ihn gebracht. Es kam - kombiniert mit blauem Hemd - stets zum Einsatz, wenn es in etwas lockererem Rahmen galt, liberal Farbe zu bekennen. Zuletzt Sonntag beim Sommerfrühschoppen, nun noch einmal am Mittwochabend. Ulrich Hoyer hat das kultige Kleidungsstück jetzt abgelegt, genauso wie den Posten des Vorsitzenden der FDP . Nach insgesamt 20 Jahren auf dem Chef-Posten und 35 Jahren Rats- und Fraktionsarbeit ist Schluss.

Hoyers Nachfolgerin ist Dagmar Brockmann . Sie wird das gelbe Sakko nicht übernehmen. Sie wird eigene Akzente setzen müssen, auch parteipolitisch. Die Aufgabe, die sie übernimmt, ist nicht leicht. Mit der Tatsache, einen der erfolgreichsten FDP-Ortsverbände im Lande zu führen, der es im Laufe der Jahre bis auf 22 Prozent Wählerstimmen und sechs Ratsmandate gebracht hat, übernimmt sie nicht nur ein Erfolgsprodukt, sondern zugleich eine ordentliche Hypothek. „Jetzt stehe ich hier hinter dem großen Pult“, schmunzelte sie nach ihrer einstimmigen Wahl beim Ortsparteitag im Gasthof Diepenbrock. „Wenn mir jemand vor zehn Jahren gesagt hätte, dass ich einmal den Vorsitz des FDP-Ortsverbandes übernehmen würde, hätte ich wohl gesagt, ,ich und Politik - das glaubst Du doch im Leben nicht.“ Sie habe sich dann aber doch locken lassen, sei hineingewachsen in die Kommunalpolitik, habe das Gestalten und das Regeln schätzen gelernt. „Mein Ziel ist es, den Ortsverband lebendig zu halten und die Mitgliederzahl zu erhöhen.“ Neuer stellvertretender Vorsitzender ist nun Peter Riggers.

Hoyers Abschiedsrede war eine mit autobiografischem Charakter, die irgendwo bei seinem Großvater begann, der unter der SED-Diktatur zu leiden hatte und dessen Rückgrat wohl der Antrieb für Hoyer war, sich in der Politik zu engagieren. Die Übernahme eines „kleinen aufsteigenden Ortsverbandes“, den er bei den Wahlen von acht bis auf 22 Prozent führte und zu einem Modell für andere Ortsverbände machte, der Aufbau des Wahlkreisbüros für Jürgen W. Möllemann, der Posten des Bezirksgeschäftsführers der Münsterland-FDP, der erfolgreiche Bürgermeister-Wahlkampf mit Ludger Banken, aktuell die Arbeit als Mitarbeiter des Bundestagsabgeordneten und Bundesgesundheitsministers Daniel Bahr- Stichworte einer emotionsfrei vorgetragenen Bilanz mit reichlich emotionalem Inhalt. Da schloss einer mit einem Stück seines Lebens ab, und es fiel ihm gleichermaßen schwer wie leicht. Schwer, weil er weiß, was und wen er hinter sich lässt. Leicht, weil er ahnt, was auf ihn zukommt. Zeit für sich selbst, Zeit für Privates. Zeit für ein persönliches Glück, das ihn nach Burgsteinfurt umziehen lässt.

„Ich liefere heute an meinen Nachfolger eine Partei ab, die in Everswinkel zur Volkspartei geworden ist, deren Wort gilt.“ Mit einer „kampfbereiten Truppe, in der genauso viele aktiv mitarbeiten, wie in der CDU“. „Alles hat seine Zeit“, lautete der rote Faden in der Bilanz von Hoyers Leben, in dem die Familie oft und das Privatleben viel zu kurz kamen. „Ich habe im Gegensatz zu allen anderen ein Problem, das ich unterschätzt habe: Ich habe über Jahrzehnte in meiner Freizeit das Gleiche gemacht, wie in meinem Beruf.“ Die Folge: Keine Clique, kein Verein, kein Freizeitkick oder Kegelspaß. Das soll sich ändern. „Ich bin zu einer ganz einfachen Einsicht gekommen: Es gibt tatsächlich auch für mich noch ein Leben vor dem Tode. Und das werde ich jetzt beginnen.“

Mitnehmen wird Hoyer den Titel des Ehrenvorsitzenden. Fraktionsführer Peter Friedrich, der Hoyers politisches Gespür, seine spitze Zunge, seine Fähigkeiten als Wahlkampfmanager und Erfinder von nachhaltigen Slogans rühmte, hatte sich diese Überraschung einfallen lassen. Der Dank an „einen Führungsspieler in unserer Mannschaft“, der immer dort hingegangen sei, „wo es weh tat“.

» Ulrich Hoyers Abschiedsrede und Dagmar Brockmanns Antrittsrede sind als Anhang des Online-Artikels zu finden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/120052?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F702718%2F702724%2F
Manolito Schwarz im Recall-Finale
Manolito Schwarz
Nachrichten-Ticker