Everswinkel
DJK wartet auf das 1000. Mitglied

Montag, 05.09.2011, 07:09 Uhr

Alverskirchen - Nur wenn das Wetter einigermaßen mitspielt, macht Radfahren richtig Spaß. Und wenn nicht, dann heißt die Lösung Indoor-Cycling, ein Ausdauersport auf fest stehenden Fahrrädern. Die neu angeschafften Spinning-Räder stellte der DJK Rot Weiß Alverskirchen bei seinem diesjährigen Dorf-Spiel- und Sportfest am Sonntag vor.

Das „Einfahren“ war natürlich Sache des Vorstands, der das Projekt Indoor-Cycling ausnahmsweise draußen bei schwülwarmem Wetter wagte. Doch bevor es losgehen konnte, hieß es zunächst, die Fahrräder richtig einzustellen. Mit Hilfe der Profis war das kein Problem: „Den Sattel in Höhe der Hüften und den Lenker in Sattelhöhe“, so die Anweisungen. Und dann ging es auch schon los, über virtuelle Berge und „unwegsames Gelände“ radelten die Vorstandsmitglieder und hatten dabei sichtlich Spaß an den neuen modernen Geräten. „Jetzt ein E-Bike wäre nicht schlecht“, wurden aber nach einigen Minuten die Wünsche deutlich. Mit einer gemütlichen Fahrradtour ist das Spinning eben nicht wirklich vergleichbar. Das werden auch diejenigen merken, die sich für die demnächst startenden Kurse anmelden.

Nachdem das Dorffest mit Gewerbeshow und Spiel- und Sportfest im letzten Jahr gemeinsam stattfand, bewies der Sportverein am Sonntag erneut, dass er auch alleine ein buntes Programm auf die Beine stellen kann, das trotz des wechselhaften Wetters viele Besucher anzog.

Kein Wunder, schließlich ist ohnehin schon jeder zweite Alverskirchener Mitglied. Auch für den Vorsitzenden Ralf Geßmann ist das ein Grund zur Freude: „Wir warten auf das 1000. Mitglied, das auch mit neuen Angeboten wie dem Indoor-Cycling gelockt werden soll. Der Fitness- und Gesundheitssport ist bei uns der am stärksten wachsende Bereich.“

Auch die anderen Abteilungen des Sportvereins präsentierten sich am Sonntag von ihrer besten Seite. „Es geht Schlag auf Schlag heute“, versprach Geßmann zu Beginn der Veranstaltung. Kein leeres Versprechen, wie sich mit Blick auf die verschiedenen Aktivitäten zeigte.

Eröffnet wurde das traditionelle Familienfest mit den Leichtathletik-Wettkämpfen für Jedermann in den Disziplinen Weitsprung, Hochsprung, Laufen, Werfen und Kugelstoßen. Viele begeisterte Anhänger fand der Workshop in der brasilianischen Kampfkunst „Capoeira“. Unter lautem Beifall landeten die Fallschirmspringer des FSC Münster auf dem Platz.

Von Tennis über Badminton bis Boule probierten die Besucher auch bestehende Sportangeboten aus. Außerdem nutzten viele Kinder die Möglichkeit, das DFB-Fußballabzeichen zu absolvieren. Der Lauftreff veranstaltete einen Volkslauf , bei dem die Teilnehmer zwischen verschieden langen Strecken wählen konnten.

Schminkstand, Hüpfburg und Co brachten Kinderaugen zum Leuchten, während Kaffee und Kuchen sowie Leckeres vom Grill für das leibliche Wohl sorgten. Zudem fanden Heimspiele der ersten und zweiten Alverskircher Fußball-Mannschaften statt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/211836?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F702718%2F702722%2F
Nachrichten-Ticker