Achtklässler der Waldorfschule führen Musical „My Fair Lady“ auf 
Treffen mit Eliza und Prof. Higgins

Everswinkel -

Die Waldorfschüler haben sich bereits als Schauspieler einen Namen gemacht. In den vergangenen Jahren haben die Schüler anspruchsvolle Theaterprojekte verwirklicht, und auch in diesem Jahr tut sich wieder etwas auf der Bühne. Die Achtklässler laden in drei Vorstellungen zum Musical „My Fair Lady“ ein.

Donnerstag, 03.05.2012, 08:05 Uhr

Die achte Klasse der Freien Waldorfschule Everswinkel hat sich in den vergangenen vier Wochen in intensiver Probenarbeit mit dem Musical „My Fair Lady“ befasst. Musik, Tanz und Schauspiel sind die Grundlagen, die für dynamische, abwechslungsreiche und temperamentvolle Aufführungen sorgen, zu denen alle Interessierten eingeladen sind. Termin sind am Freitag (11. Mai) um 20 Uhr, am Samstag (12. Mai) um 17 Uhr und am Sonntag (13. Mai) um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind möglich.

Das Musical mit der Musik von Frederik Loewe und den Texten von Alan J. Lerner wurde 1956 am Broadway in New York uraufgeführt und feierte mit über 2 700 Vorstellungen in aller Welt (in Deutschland erstmals 1961) große Erfolge. „My Fair Lady“ wurde 1964 mit Audrey Hepburn und Rex Harrison in den Hauptrollen verfilmt.

Erzählt wird die Geschichte der Blumenverkäuferin Eliza Doolittle , die der Sprachforscher Professor Higgins zur feinen Lady der britischen Gesellschaft erziehen will. Mit äußerster Strenge unterweist Higgins Eliza, bis sie endlich Sätze wie „Es grünt so grün, wenn Spaniens Blüten blühen“ fehlerfrei aussprechen kann. Bei dem Versuch, ihr Können erstmals beim Pferderennen in Ascot der feinen Gesellschaft zu beweisen, feuert sie ihr Pferd aber mit derart ordinären Sprüchen an, dass einige der umstehenden Damen in Ohnmacht fallen, doch erweckt sie mit ihrer unkonventionellen Art das Interesse des jungen Freddy. Nach weiterem wochenlangen, kräftezehrenden Training wird Eliza schließlich beim Diplomatenball dank ihrer Schönheit und ihres perfekten Auftretens die Attraktion des Abends. Doch das ist noch längst nicht das Happy-End.

Die Schüler der 8. Klasse zeigen das Musical in zwei Besetzungen. Sie haben sich inhaltlich, choreografisch und musikalisch intensiv mit der Vorlage befasst, sie stellenweise übernommen oder auch verändert. Spaß und gute Laune kamen dabei nicht zu kurz und gehören zu diesem Musical wie die Blüten zu Spanien.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/717423?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F702714%2F739862%2F
Entwicklung spitzt sich zu: Steht UKM-Chef Nitsch vor dem Aus?
Weithin sichtbar: Die Türme des münsterischen Universitätsklinikums, deren Außenhaut in den zurückliegenden Jahren komplett saniert wurde. Im Innern gibt es Streit – über den Führungsstil des Ärztlichen Direktors und die mangelnde Finanzausstattung durch das Land.
Nachrichten-Ticker