Finaler Theken-Talk „Geier!Live“
Die Everswinkeler „Hits des Jahres“

Everswinkel -

Everswinkel. Nachdem der Theken-Talk so eingeschlagen ist und es vier „ganz erfolgreiche“ Ausgaben von „Geier!Live“ gab, hatte Gastwirt Klemens Diepenbrock die Idee, ein ,Geier-Live-Finale‘ zu veranstalten. Am 29. Dezember steht nun ein „Special“ mit allen bisherigen Talk-Gästen im Wirtsgarten an.

Sonntag, 23.12.2012, 07:12 Uhr

Die ganz persönlichen Hits des Jahres – sprich die Everswinkeler Menschen 2012 – präsentiert Gastwirt Klemens Diepenbrock am nächsten Samstag.
Die ganz persönlichen Hits des Jahres – sprich die Everswinkeler Menschen 2012 – präsentiert Gastwirt Klemens Diepenbrock am nächsten Samstag. Foto: Meyer

In den CD-Regalen stehen sie jetzt wieder. Die „Hits des Jahres“, die „Ultimative Chart-Show“, „The Best of 2012“, und, und, und. Parallel flimmern die Jahresrückblicke und Menschen 2012 über die Fernsehbildschirme. Es ist zweifellos die Zeit der Bilanzen. Klemens Diepenbrock verbindet Musik und Menschen. Das Ergebnis ist ein ganz spezielles „Best of“, zu dem der findige Gastwirt am Ende des Jahres einlädt. „ Geier !Live-AllStars“ lautet das Motto am 29. Dezember ab 18 Uhr.

Nachdem der Theken-Talk so eingeschlagen ist und es vier „ganz erfolgreiche“ Ausgaben von „Geier!Live“ gab, hatte Diepenbrock nun die Idee, ein ,Geier-Live-Finale‘, ein Special zu veranstalten. „Wir laden dazu unsere ganzen Podiumsgäste noch einmal ein“, erzählt er. Zwölf sind es, wenn alle kommen. „Das sind für mich die Menschen 2012 in Everswinkel “, und das soll an diesem Abend auch deutlich gemacht werden. Sie stünden für viele andere Bürger der Gemeinde, die sich engagieren, betont Diepenbrock. „Ohne solche Menschen geht es nicht.“

Wer sich den finalen Jahres-Talk nicht entgehen lassen will, sollte sich einen warmen Pullover und eine Jacke mitnehmen, denn es wird ein „Outdoor-Talk“ im winterlichen Wirtsgarten . Ein richtiger Hüttenzauber mit gemütlichen Ecken, Feuerschalen und Bühne. Nur wenn es regnen sollte, geht es ersatzweise in den Saal. Das Konzept wird auch etwas anders sein als sonst: „Es gibt ganz viel Musik und wenig Moderation.“ Während die zwölf Talk-Gäste so jweils acht bis zehn Minuten Zeit haben, um etwas zu erzählen oder vorzutragen, kommt somit auf „Michis Hausband“ mit Michael Drees und Ralf Peters eine Menge „Arbeit“ zu. Zwei bis drei Stunden Programm sind geplant. „Es können auch Familien mit Kindern kommen“, wirbt der Talk-Chef für einen Abend für alle, der bereits kinderfreundlich um 18 Uhr startet.

Die Forsetzung der erfolgreichen Talk-Reihe ist für das nächste Jahr gesichert. Vier Veranstaltungen sind in Planung, die Themen beziehungsweise Mottos stehen schon. „Ob wir das dann 2014 noch mal machen, wissen wir jetzt noch nicht“, sagt Diepenbrock.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1358792?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F702714%2F1792475%2F
Nachrichten-Ticker