Karnevals-Parade mit doppeltem Knüller
Kein Abend für „Luschen“

Everswinkel -

Everswinkel. Wenn MGV und BSHV am 26. Januar die Karnevals-Parade eröffnen, wird es kein Abend für „Luschen“ sein. Denn mit „Ausbilder Schmidt“ wird ein schneidiger Profi-Comedian zu Gast sein und Kostproben seines aktuellen Programms „Happy Birthday, Du Lusche“ geben. Dazu kommt mit Wolfgang Hesse ein weiterer närrischer Bühnenstar. Zwei Knüller, auf die sich der Elferrat schon riesig freut.

Freitag, 04.01.2013, 07:01 Uhr

In jedem Jahr verleiht der Elferrat des MGV/BSHV-Karnevals einen Ehrenteller an einen „verdienten Karnevalisten“. Im vergangenen Jahr wurde dem früheren langjährigen Präsidenten des Kolping-Karnevals, Klemens Diepenbrock , diese Ehre zuteil. Der ließ es sich nun nicht nehmen, den Elferrat zu einem leckerem Grünkohlessen nebst kühlen Getränken zu sich einzuladen. Dabei galt es für die jecken Ratsherren auch, den Ehrenteller an der Wand zu fixieren. Rundum-Service sozusagen. Nach einigen Messungen und viel „handwerklichen Geschick“ konnte schließlich ein perfektes Ergebnis vermeldet werden.

Auch am Programm der Karnevals-Parade wird derzeit eifrig gewerkelt. Auch dafür ist Geschick gefragt. Die ersten Programmpunkte werden in diesen Tagen besucht und unter die Lupe genommen. Mit „Ausbilder Schmidt“ konnte ein prominenter Comedian gewonnen werden, der insbesondere auch dem jüngeren Publikum bekannt sein dürfte. Angesichts eines solchen Knüllers darf man vermuten, dass sich selbst unter den Top-Comedians in Deutschland herumgesprochen hat, wie stimmungsvoll und karnevalsbegeistert das Publikum im Vitus-Dorf mitfeiert. Ein Auftritt in Everswinkel – der macht sich gut auf der Visitenkarte. Ausbilder Schmidt hat das Gastspiel bei der MGV/BSHV-Karnevalsparade zumindest extra noch in den engen Terminplan seines Jubiläumsprogramms „Happy Birthday Du Lusche “, mit dem er zurzeit durch Deutschland tourt, eingeschoben. Die Narren dürfen sich auf Auszüge aus seinem aktuellen Programm freuen.

Glücklich ist man in Elferratskreisen auch darüber, mit Wolfgang Hesse einen erfahrenen Büttredner aus dem einzigen TV-Format des westfälischen Karnevals – „Westfalen haut auf die Pauke“ – auf die Bühne der Festhalle bringen zu können. „Besonders pointiert kann er die feinen Unterschiede zwischen Rheinländern und Westfalen auf den Punkt bringen“, weiß Vizepräsident Thorsten Wiedemann zu berichten.

Der Kartenvorverkauf ist derweil angelaufen. Die Karten für die Karnevals-Parade am 26. Januar können inklusive zugehöriger Platzreservierung weiterhin bei Bernd Henrichs bestellt werden, 0174/9 95 42 36). Wie immer wird der Vorverkauf bei 400 abgesetzten Karten gestoppt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1381530?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F1792460%2F1792473%2F
Nachrichten-Ticker