8. Auflage der Theken-Talk-Show „Geier!Live“ am Freitag
Junior-Chefs unter der Lupe

Everswinkel -

Erfolgreiche Jungunternehmer gibt es nicht nur in den Top-Etagen der deutschen Wirtschaft, sondern auch in mittel- und kleinständischen Unternehmen. Auch in der Vitus-Gemeinde. Gastwirt Klemens Diepenbrock greift dieses Thema nun im Rahmen seines Late-Night-Talks am Zapfhahn am Freitagabend auf.

Mittwoch, 06.11.2013, 07:11 Uhr

Sein Name ging vor 20 Jahren durch die Schlagzeilen: Lars Windhorst . Mit gerade einmal 16 Jahren hatte er die Windhorst Electronics GmbH gegründet, und binnen eines Jahres kam das Unternehmen mit dem Import und Handel von Elektronik- und Computerbausteinen aus Asien in ganz Deutschland und Europa auf einen Umsatz von 90 Millionen Euro. Windhorst wurde zum Star, reiste sogar mit Bundeskanzler Kohl nach Fernost. Der Begriff des „Jungunternehmers“ war geboren. Viele Beispiele sollten folgen.

Erfolgreiche Jungunternehmer gibt es aber nicht nur in den Top-Etagen der deutschen Wirtschaft, sondern auch in mittel- und kleinständischen Unternehmen. Auch in der Vitus-Gemeinde. Gastwirt Klemens Diepenbrock greift dieses Thema nun im Rahmen seines Late-Night-Talks am Zapfhahn auf. Am Freitagabend (8. November) heißt es wieder „ Geier !Live“ im Gasthof, und zu Gast sind drei heimische Junior-Chefs.

„Das Thema finde ich sehr interessant, weil sich in Everswinkel einige Generationswechsel vollzogen haben und vollziehen“, erklärt Diepenbrock. „Da tut sich eine ganze Menge in der Gemeinde.“ Der ideenreiche Gastwirt hat sich für die Plaudershow am Freitag drei junge Betriebsinhaber eingeladen, die einen Einblick in ihr Berufsleben geben werden. Dazu zählt Alexander Wiesmann vom Malerbetrieb Wiesmann in Alverskirchen. Ein junger Mann „mit ganz modernen Ansichten“, lobt Diepenbrock und nennt beispielhaft den neuen Internetauftritt des Betriebes. Mit Tina Reidel wird zudem laut Diepenbrock eine „sehr interessante Frau“ erwartet, die jüngst den Friseursalon Reidel übernommen hat und sicher einiges aus ihrer beruflichen Erfahrung in Köln zu erzählen hat. Die Runde komplettieren wird Thorsten Schulze Tertilt, „ein Tausendsassa in allen Bereichen“, der mehrere Meisterbriefe hat und einen interessanten wie erfolgreichen Garten- und Landschaftsbaubetrieb führt. Spannende Frage dabei: Wie kommen Junior- und Senior-Chef miteinander klar? Einer von vielen Aspekten, die der Talk-Geier beleuchten will.

„Wir werden sicher nicht über Gewerbesteuerhebesätze reden und damit die Gäste langweilen“, verspricht Diepenbrock. Es soll vielmehr darum gehen, wie die Familie hinter den jungen Chefs steht, mit welchen Ideen und Ansprüchen sie an ihre Aufgaben gehen, wie sie ihre Hobbys mit dem Beruf verbinden oder wie sie den Standort Everswinkel sehen. Für die unterhaltsamen Klänge zwischen den kurzweiligen Talkrunden sorgt wieder „Michis Hausband“. Beginn des etwas anderen Theken-Talks ist um 20.08 Uhr, der Eintritt ist frei.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2017821?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F1792460%2F2132825%2F
Nachrichten-Ticker