Landjugend holt Kommunalpolitiker aufs Podium: Schwarz, Rot, Blau-Gelb oder Grün wählen?
Farbenlehre für die Jungwähler

Everswinkel -

Stell Dir vor, es ist Wahl, und Du weißt nicht was Du machen sollst . . . Wen soll ich als Erstwähler am 25. Mai denn wählen? Warum soll ich überhaupt wählen? Fragen, die so manchen Jugendlichen derzeit beschäftigen dürften. Fragen, auf die die beiden Landjugendverbände aus Everswinkel und Alverskirchen bei einem gemeinsamen Podiumsabend mit Vertretern aller vier Ratsfraktionen Antworten liefern wollten.

Mittwoch, 30.04.2014, 07:04 Uhr

Über 50 Jugendliche hatten dazu am Montagabend den Weg in den Gasthof Diepenbrock gefunden, um für sich ein Stück Entscheidungshilfe zu bekommen. Gäste bei diesem „Aufklärungsabend“ in Sachen Kommunalpolitik waren Dirk Folker und Andre Gerbermann von der CDU , Dr. Wilfried Hamann und Bernd Wesbuer von der SPD, Dagmar Brockmann und Peter Friedrich von der FDP sowie Frank Winkler und Karl Stelthove von den Grünen.

529 Erstwähler sind am 25. Mai zur Kommunalwahl aufgerufen – das entspricht immerhin einer Größenordnung von zehn Prozent der Wählerschaft von 2009. Oder anders ausgedrückt: Das sind deutlich mehr Stimmen, als die Grünen seinerzeit insgesamt bekamen beziehungsweise fast die Hälfte der Stimmen, die auf die FDP entfielen. Nicht wenig also. Die Jugend aus Everswinkel und Alverskirchen ist somit (theoretisch) durchaus in der Position, den Wahlausgang entscheidend zu beeinflussen.

Ob sich die Parteien darauf eingestellt haben? Zumindest die letzte Frage an dem Abend legte da durchaus noch Tätigkeitsfelder offen: Wie sprechen die Everswinkeler Parteien die Jugend über neue Medien an? „Ich gebe zu, da sind wir etwas im Hintertreffen“, räumte Bernd Wesbuer ein und verwies auf andere jüngste Arbeitsfelder wie die Fraktionsumbesetzung. Die SPD-Homepage solle aber bald aktualisiert werden, eine Facebook-Seite sei in Planung. Ähnlich die Lage bei den Grünen. „Das ist eine Sache der Personaldecke, das schaffen wir nicht“, erklärte Frank Winkler. Eine Homepage gebe es, eine Facebook-Seite sei im Aufbau. Kurz und knapp der Hinweis von Peter Friedrich: „Wir sind im Internet und bei Facebook unterwegs.“ Eine nicht zu übersehende Spur von Stolz dagegen bei Dirk Folker, der sein Handy aufklappte und die brandneue App der CDU Everswinkel-Alverskirchen präsentierte; Facebook-Seite und Homepage gebe es schon länger bei den Christdemokraten.

Moderator Florian Esslage von der KLJB Alverskirchen führte durch den Abend und hatte den Erstwählern zum Auftakt Mut gemacht: „Ich kann mich noch an mein erstes Mal erinnern. Es war etwas komisch, das geht aber auch vorbei.“ Lautes Gelächter, dann wurde es ernst. In einer Vorstellungsrunde konnten sich die acht Gäste selbst kurz portraitieren, erzählen wie und warum sie zur Politik gekommen sind und was die Hauptthemen ihrer Partei vor Ort sind. Sechs Minuten hatte jedes Partei-Duo dafür, und die Zeit wurde akribisch per Stoppuhr nachgehalten. Das führte einerseits zu gleichmäßig verteilten Redezeiten, verhinderte dagegen aber auch das inhaltliche Streitgespräch zwischen den Politikern. Inhaltliche Ansätze dafür waren durchaus da, ging es doch um die Gemeindefinanzen, ums Bauen in der Gemeinde, um Radwege (auch beleuchtete), demografischen Wandel, Verkehr und Parken im Dorf, Sportstätten oder die Aufgaben für die nächsten zwei Jahre, um einige Themenfelder zu nennen.

Somit blieb es durchweg ruhig und „brav“. Das passte ins Bild, das Dirk Folker zu Beginn gezeichnet hatte: „In Everswinkel wird konkrete Arbeit gemacht, und die hat mit gesundem Menschenverstand zu tun. Da sind wir oft gar nicht so weit voneinander entfernt.“ Dem stimmte auch Hamann weitgehend zu. „Hier läuft es auch in aller Regel nicht so kontrovers ab wie in der großen Politik“, 90 Prozent der Beschlüsse fielen einstimmig. Die restlichen zehn Prozent seien Dinge, „wo man nicht einer Meinung ist, und wo es sich lohnt, zu streiten“. Dieser inhaltliche Streit blieb am Montagabend indes aus.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2418259?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F2592642%2F2592643%2F
Nachrichten-Ticker