Kommentar zum KLJB-Info-Abend für Jungwähler
Ohne Ecken und Kanten

Jugend beschäftigt sich mit Kommunalpolitik. Das ist gut. Wer am 25. Mai zum ersten Mal ins Wahllokal geht und wählen darf, sollte wissen, wo er sein Kreuzchen macht und warum. Die beiden Landjugenden haben mit ihrem Podiumsabend den Erstwählern ein Angebot gemacht, sich ein paar Grundlagen für die Entscheidung zu verschaffen. Dass der Anspruch, für Aufklärung zu sorgen, vielleicht etwas im Ansatz stecken blieb, lag wohl an dem – zum Teil unvermeidlichen – organisatorischen Korsett des Abends.

Mittwoch, 30.04.2014, 07:04 Uhr

Der Reihe nach befragte Kommunalpolitiker und festgelegte Antwortzeiten ermöglichen erfahrenen Kommunalpolitikern eben auch eingeübte Statements und die eine odere andere Worthülse. Die direkte Auseinandersetzung und Erwiderung und damit ein aufschlussreicheres Streitgespräch zwischen den Protagonisten, bei dem auch mal die eine oder andere Maske hätte fallen können, kam dadurch leider nicht zustande. Es hätte vielleicht manchem Zuhörer noch etwas mehr die Augen und Ohren geöffnet. So blieb es ein Abend ohne echte Ecken und Kanten .

Mit über 50 Jugendlichen gab es am Montag eine Beteiligung, die sich die eine oder andere Partei in der Gemeinde bei ihren Mitgliederversammlungen sicher wünschen würde. Dennoch waren es letztendlich „nur“ zehn Prozent der jungen Wählergruppe, die in 25 Tagen zum ersten Mal abstimmen darf. 529 Erstwähler – das ist ein ziemliches Potenzial. Bei der Kommunalwahl vor fünf Jahren hätte eine Partei allein damit zwei Sitze im Rat erobern können. Ohne Zweifel ein „Machtfaktor“. Die Aufgabe der Parteien ist und bleibt es, dieses Klientel nicht nur für Kommunalpolitik zu interessieren, sondern auch für sich zu gewinnen und zu überzeugen. Einerseits im Interesse der Dorfgemeinschaft, andererseits im eigenen Interesse. Denn wer soll zwei, drei Ratsperioden später Kommunalpolitik machen, wenn nicht die Jugend von heute? 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2418267?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F2592642%2F2592643%2F2418259%2F
Nachrichten-Ticker