Osteoporose-Selbsthilfegruppe: Bundesvorsitzender kommt
Zwei besondere Termine

Everswinkel -

Regelmäßig sieht man die Frauen im Vitus-Bad bei der Wassergymnastik. Ebenso regelmäßig treffen sie sich zur ihrer Gymnastikstunde im DRK-Heim. Die Losung ist ganz klar: Man tut etwas gegen die Osteoporose, die drohende Knochenkrankheit, die insbesondere im Alter Probleme bereitet. Das jüngste Treffen hatte einen anderen Charakter als den sportlichen: Die aktive Selbsthilfegruppe zog jetzt in der Generalversammlung eine Jahresbilanz. Und die fiel positiv aus.

Freitag, 17.04.2015, 07:04 Uhr

Die Vorsitzende Bärbel Schwinning erinnerte in ihrem kurzen Jahresrückblick an die Aktivitäten des vergangenen Jahres mit verschiedenen Treffen, Vorträgne wie beispielsweise über die Arbeit des DRK und die Notrufhilfe, an das Sommerfest und die Adventsfeier. Erika Dahlkötter, die einstimmig zur neuen Kassiererin gewählt worden war, konnte einen ausgeglichenen Haushalt der Selbsthilfegruppe vorweisen, so dass dem Vorstand auch einstimmig Entlastung erteilt wurde.

Schwinning stellte danach das Jahresprogramm zur Diskussion, zu dem neben den monatlichen Gruppentreffen, dem Sommerfest und der Weihnachtsfeier auch zwei besondere Veranstaltungen gehören werden. Die nächste ist am 4. Mai. Um 15 Uhr wird Roswitha Märtens über den Umgang mit dem Rollator, dessen Nutzen, Pflege und Zubehör referieren. Am 17. September wird die Orthopädin Bettina Götze zum Thema „Osteoporoseprävention – ist Osteoporose vermeidbar?“ erwartet. Anlässlich dieses informativen Vortrags wird auch der Bundesvorsitzende des Selbsthilfeverbandes Osteoporose, Dieter Debus, im Everswinkeler Rathaus erwartet.

Aufmerksam machte die Vorsitzende ferner auch darauf, dass die Krankenkassen die Therapiemaßnahmen der Selbsthilfegruppe auch finanziell unterstützen. Interessenten, die daran teilnehmen möchten, können sich bei ihr melden. Informationen über das Programm der Osteoporose-Selbsthilfegruppe sind an verschiedenen Stellen im Vitus-Dorf – beispielsweise im Haus St. Vitus oder im Verkehrsverein – ausgehängt.

Angeregt wurde in der Versammlung von Inge Zerbs, dass aus der Runde der Mitglieder zu den Gruppenstunden verschiedene medizinische Themen angesprochen werden sollen. Dorothee Gödel dankte im Namen der Versammlung der Vorsitzenden Schwinning für deren Engagement um die Selbsthilfegruppe im vergangenen Jahr.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3196849?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F4852406%2F4852415%2F
Polizei nimmt 24-Jährigen fest
Großaufgebot der Polizei am Mittwochnachmittag an der Don-Bosco-Schule.
Nachrichten-Ticker