Neuer Musikraum eingeweiht
Musik liegt in der Luft

Everswinkel -

Mit einem Sommerfest und einen ökumenischen Gottesdienst haben Bewohner und Freunde des „Haus St. Vitus“ am Samstag den neuen Musikraum offiziell eingeweiht. „Der Raum wird von vier Gruppen, die unter Gudrun Gunia musizieren, regelmäßig genutzt“, sagte Wohnheimleiter Lothar Berth.

Montag, 29.06.2015, 09:06 Uhr

Freuen sich über  die Einweihung des neuen Musikraums (v.l.): Heike Ollenschläger, Helga Jessen, Hans-Dieter Hagedorn, Lothar Berth und Hermann Dirksen. Bewohner und Freunde des Haus St. Vitus genießen die Einweihungsfeier (r.).
Freuen sich über  die Einweihung des neuen Musikraums (v.l.): Heike Ollenschläger, Helga Jessen, Hans-Dieter Hagedorn, Lothar Berth und Hermann Dirksen. Bewohner und Freunde des Haus St. Vitus genießen die Einweihungsfeier (r.). Foto: Ohlmeier

Nach knapp neunmonatiger Bauzeit habe man den komplett durch Spendengelder finanzierten Raum erstmals im Januar dieses Jahres nutzen können.

Gemeinsam segneten der evangelische Pastor Stefan Döhner und der katholische Pfarrer Heinrich Hagedorn während eines musikalischen Gottesdienstes den Raum. Unter anderem sangen die Bewohner „Unser Leben sei ein Fest“. Ein Titel, der stellvertretend für alle Bewohner, die trotz ihres Handicaps mit enormer Freude durch ihr Leben gehen, steht. „Während meines Diakonats 1992 in Geldern sollte ich an einer Schule für geistig und körperlich behinderte Menschen unterrichten. Ich hatte Angst, vor dem was mich erwartet“, sagte Pfarrer Heinrich Hagedorn. Als er aber die Schule betreten habe, habe ihn direkt eine Schülerin umarmt: „In dem Moment war die Angst wie weg und ich habe gemerkt, wie viel Herzlichkeit, Zuwendung und Liebe von diesen Menschen ausgeht.“

Nach dem Gottesdienst wurde bei überwiegend trockenem Wetter auf dem Außengelände des „Haus St. Vitus “ ein buntes Programm geboten. Beispielsweise trat das Jugendorchester des Blasorchesters Everswinkel und ein Zauberer auf, die Musikgruppen des Hauses gaben eine Kostprobe ihres Könnens und einige Bewohner tanzten. Zudem gab es verschiedene Holzspiele und Musik von Drehorgelspieler Georg Bertling aus Everswinkel. Natürlich war auch für das leibliche Wohl mit Kaffee und Kuchen, Bratwürstchen und kühlen Getränken bestens gesorgt. So wurde es für alle Gäste ein wunderbarer Nachmittag, der noch lange in Erinnerung bleiben wird. Ein Dankeschön ging an die Organisatoren des Sommerfestes Gaby Nüssen, Graf Franz-Pius von Merveldt und den Angehörigenkreis der Bewohner des „Haus St. Vitus“.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3355150?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F4852406%2F4852413%2F
Nachrichten-Ticker