Gruppe „Fit ab 50“ in Harsewinkel
Alte Sägemühle sorgt für Faszination

Everswinkel -

Harsewinkel war jüngst mit Hilfe von „Witte Rad- und Gruppenreisen“ und dem DRK-Bulli das Ziel der Radgruppe „Fit ab 50“. Angesteuert wurde die „Sägemühle Meier Osthoff“ aus dem Jahre 1886 auf dem Gelände des alten Bauernhofes Meier Osthoff. Der Antrieb der Sägemühle erfolgte ursprünglich durch ein großes Wasserrad. 1905 wurde das Wasserrad durch eine leistungsfähige Francis-Turbine ersetzt, die nach gründlicher Restaurierung heute wieder ihren Dienst tut.

Freitag, 05.08.2016, 05:08 Uhr

Die Mitglieder der Gruppe „Fit ab 50“ staunten, wie gut die etwa 130 Jahre alte Technik noch funktioniert.
Die Mitglieder der Gruppe „Fit ab 50“ staunten, wie gut die etwa 130 Jahre alte Technik noch funktioniert.

Bis 1990 blieb die Sägemühle in Betrieb und ist inzwischen unter Denkmalschutz gestellt. In Nordrhein-Westfalen gibt es nur vier vergleichbare Objekte, in Ostwestfalen ist diese Sägemühle einzigartig, teilt die Gruppe „Fit ab 50“ mit.

Erst nach Gründung des Fördervereins Sägemühle Meier Osthoff Harsewinkel e. V. 2009 kam wieder Leben in und an die Mühle. Zwei Mitglieder des Fördervereins zeigten und erläuterten der Gruppe die Funktion der Sägemühle und ließen durch das Horizontal-Sägegatter ein Kantholz schneiden. Der damalige Eigentümer und Landwirt Joseph Meier Osthoff bewies Weitblick, denn durch den Einbau der Turbine mit angeschlossenem Generator konnte er auch Strom für seinen landwirtschaftlichen Betrieb nutzen. Heute gehört der Betrieb in Folge einer komplizierten Erbfolge dem Everswinkeler Steuerberater Franz Kuckelmann , auf dessen Einladung hin die Gruppe das Gesamtanwesen besichtigte. Eine moderne Bio-Gas-Anlage dient heute zur Strom- und Wärmegewinnung – alte und neue Technik somit in direkter Nachbarschaft.

Nach einem kleinen Picknick ging‘s auf die Fahrräder über einen etwa 20 Kilometer langen Rundkurs vorbei am Kloster Marienfeld zurück. Eine Kaffeepause im Kloster-Café und eine kurze Besichtigung der über 800 Jahre alten Kirche des ehemaligen Zisterzienserklosters rundeten die von Hermann Dirksen und Helge Lendzian organisierte Tagestour ab.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4205093?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F4852393%2F4852398%2F
Nachrichten-Ticker