Zweiter Roman von Christine Schniedermann
Zeit für eine neue Geschichte

Everswinkel -

Pauline Große-Lindhorst hieß die Hauptdarstellerin. Angestellt bei der Zeitung „Land und Stil“, wohnhaft auf dem Gut „Drei Eichen“ und unterwegs im Münsterland im Allgemeinen sowie in Everswinkel im Besonderen. „In der Entfernung liegt die Wahrheit“ lautete der Titel des Romans, mit dem „Lene Stening“ vor rund zwei Jahren ihr schriftstellerisches Erstlingswerk vorlegte. Jetzt folgt eine neue Geschichte.

Freitag, 03.11.2017, 07:11 Uhr

Auch vor Ort zu haben: Anna Schlautmann hält im Geschäft Kieskemper den neuen Roman von Christine Schniedermann, „Verliebt, aber verheiratet“, in den Händen.
Auch vor Ort zu haben: Anna Schlautmann hält im Geschäft Kieskemper den neuen Roman von Christine Schniedermann, „Verliebt, aber verheiratet“, in den Händen. Foto: Klaus Meyer

Hinter dem Pseudonym steckt Christine Schniedermann . Die Everswinkelerin, die mit ihrer Familie in München lebt, ist mit dem Zuspruch zu ihrem Debüt sehr zufrieden. „Ich bin von vielen Leserinnen gefragt worden, ob ich ein zweites Buch schreibe“, erzählt sie. Mit „Verliebt, aber verheiratet“ hat sie ihren zweiten Roman veröffentlicht, und schon jetzt gibt es Fragen nach weiterem Lesestoff.

„Wenn Lesern mein Buch gefällt, motiviert dies enorm. Ich glaube jeder, der schreibt, freut sich, wenn er Lesern Informationen, Unterhaltung, Aha-Effekte oder Spannung bieten kann“, sagt die Journalistin, die erstaunt ist, dass sich viele E-Books in der Schweiz und in Österreich verkauft haben.

Natürlich kommen Emotionen nicht zu kurz, wie schon der neue Buch-Titel erahnen lässt. „Wie beim ersten Buch hat mir die Geschichte großen Spaß gemacht“, und sogar die Westfälischen Nachrichten finden in der Story um die 39-jährige Marlene aus Münster – verheiratet, dreifache Mutter – Erwähnung. Vormittags entwirft sie Kindermode, nachmittags fährt sie die Kinder zum Sport, zwischendurch backt sie Muffins für den Basar. Doch kurz vor ihrem 40. Geburtstag wächst ihr einiges über den Kopf. Die Kinder sind anstrengend, Ehemann Martin ist mal wieder auf Dienstreise. Als sie mit ihren beiden besten Freundinnen ausgeht, flirtet Nick, ein umwerfend gut aussehender Mann aus New York, plötzlich mit ihr im Restaurant. Eine zufällige Begegnung, die ihr bisheriges Leben vollkommen durcheinander bringt . . .

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5261379?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker