Standort südlich vom Berdel-Flugplatz
Neue JVA rückt an die Grenze

Everswinkel -

Das Geheimnis um den künftigen Standort der neuen JVA Münster ist am Dienstag vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB) gelüftet worden. Fündig wurde man direkt an der Grenze zum Telgter und zum Everswinkeler Gemeindegebiet.

Dienstag, 23.01.2018, 14:01 Uhr

Standort der neuen JVA zwischen L793 und Berdel.
Standort der neuen JVA zwischen L793 und Berdel. Foto: BLB

Das 18 Hektar große Gelände befindet sich zwischen L793, Telgter Straße und dem Berdel-Flugplatz, 10,5 Kilometer vom Landgericht Münster entfernt. Damit wird die Haftanstalt praktisch zum künftigen „Nachbarn“ des Weihnachtsbaum-Hofes Püning. Dort zeigt man sich entspannt. „Die Ansiedlung an sich finde ich überhaupt nicht schlimm“, sagt Dörte Püning gegenüber den WN. Eine Beeinträchtigung für den Betrieb sieht sie nicht. Sie bedauert allerdings, dass wertvolles Ackerland dafür – und für Ausgleichsflächen – verloren gehe und fragt sich, ob man nicht auch einen geeigneteren Standort hätte finden können.

Bürgermeister Sebastian Seidel wurde um kurz nach 10 Uhr per Mail informiert. „Irgendwo in der Ecke musste das ja liegen“, blickt er auf die Standortdiskussion zurück. Das Thema „Flächenverbrauch“ schwinge für ihn weiter mit. Den Standort bezeichnet Seidel als „raumplanerisch nicht sehr gelungen“. Bis der Bereich eingegrünt und abgeschirmt sei, werde es lange dauern. Aufgrund der Lage hält Seidel es durchaus für möglich, dass sich wirtschaftliche Verflechtungen mit der JVA ergeben könnten und vielleicht sogar Wohnraumbedarf für JVA-Beschäftigte – zum Beispiel in Alverskirchen.

Die Fläche sei laut BLB nach allen Ausschlusskriterien ermittelt, der Kaufvertrag am 26. September vergangenen Jahres geschlossen worden. Jetzt wird die Bauvoranfrage bei der Bezirksregierung gestellt. Die Haftanstalt mit 640 Plätzen soll in etwa sechs Jahren fertiggestellt sein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5450556?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker