5000 Euro von Bäckerei Diepenbrock
Spenden mit Überlegung

Everswinkel -

Die sieben Wochen zwischen Karneval und Ostern sind Fastenzeit. Die Unternehmerfamilie der Bäckerei Diepenbrock hat sich vor sieben Jahren entschlossen, diese Zeit zu nutzen und Spenden für einen guten Zweck zu sammeln. In diesem Jahr sind so 2 500 Euro zusammengekommen, und von der Geschäftsführung wurde der Betrag auf 5 000 Euro verdoppelt.

Freitag, 18.05.2018, 07:05 Uhr

Kira Kopytziok (Kinderhospiz-Königskinder), Marc Mundri, Heidrun Liene-Effing (Hospizbewegung), Jennifer Butzbacher und Hubertus Diepenbrock von der Bäckerei Diepenbrock.
Kira Kopytziok (Kinderhospiz-Königskinder), Marc Mundri, Heidrun Liene-Effing (Hospizbewegung), Jennifer Butzbacher und Hubertus Diepenbrock von der Bäckerei Diepenbrock.

Zu Gute kommt das Geld der Hospizbewegung im Kreis Warendorf e.V., die 3 500 Euro erhält, und dem Kinderhospiz Königskinder, ein ambulanter Hospizdienst für Kinder und Jugendliche in Münster, der 1 500 Euro erhält.

„Es war wieder schön zu wissen, dass unsere Mitarbeiter ihre gesamten Trinkgelder während dieser Aktion gespendet haben“, freut sich Marc Mundri von der Geschäftsführung der Bäckerei Diepenbrock. Insgesamt seien so wieder mehr Spendengelder zusammengekommen als in den Jahren zuvor. „Wir sind immer wieder erstaunt, wie viele Menschen wir damit erreichen“, so Mundri.

Die Entscheidung, welche Einrichtung mit der jährlichen Spendenaktion unterstützt wird, treffen die Mitglieder der Geschäftsführung jedes Jahr aufs Neue. Wichtig sei dabei, „dass wir bewusst versuchen, mit dem Verbraucher zu kommunizieren, damit sehr klar ist, worum es geht“, erklärt Mundri. Diese Tradition umfasst bereits sieben; „die werden wir auch fortsetzen.“ Wichtig seien dabei immer Parallelen zwischen dem Kreis Warendorf und der Stadt Münster, „auch wenn es uns meist nicht leicht fällt, den Betrag zu splitten. Wir sind aber froh, dass das Geld in gute Hände kommt.“

„Das ist viel Geld und eine tolle Spende“, zeigte sich Heidrun Liene-Effing von der Hospizbewegung im Kreis Warendorf, zu der die Hospizgruppe Everswinkel gehört, begeistert. Es sei eine gute Idee, das während der Fastenzeit zu machen, so Liene-Effing, für deren Verein der Betrag eine große Hilfe darstellt. Ein Großteil der Arbeit werde über Spenden finanziert, wie auch bei den Königskindern. „Das ist eine Entlastung der Eltern und Familien, zum Beispiel auch für Ausflüge“, sagt Kira Kopytziok, Koordinatin bei dem Ambulanten Hospizdienst für Kinder und Jugendliche in Münster. „Es ist beachtlich, dass die gesamte Bäckerei mitmacht. Für uns ist das sehr viel Geld.“

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5746851?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Bäume fallen auf die gesperrte Umgehungsstraße
Die Baumfällarbeiten auf der B 51 im Mauritz-Viertel laufen seit Montagmorgen. Zum Wochenende soll der Verkehr wieder fließen.
Nachrichten-Ticker