Ferienspieltage der OGS
Eigene Laugenbrezel beim Bäcker hergestellt

Everswinkel -

Sonne pur, weiterhin subtropische Temperaturen, auch die dritte und letzte Woche der Ferienbetreuung der OGS mit dem HdG (Haus der Generationen, hatte es in sich. Ein Lob dem Betreuer-Team, hatten sie doch wieder eine interessante Woche für die Kids geplant. Auch wenn nicht alles so lief wie vorgesehen.

Donnerstag, 09.08.2018, 16:36 Uhr

Gruppenbild im Zoo: Auch wenn sich die Tiere bei diesem Wetter eher schlafend im Schatten aufhielten, gab es noch genug zu sehen
Gruppenbild im Zoo: Auch wenn sich die Tiere bei diesem Wetter eher schlafend im Schatten aufhielten, gab es noch genug zu sehen Foto: Charly Füllenkemper

Der Montagmorgen lief unter dem Motto: Körperumrisse auf Tapete. Jeweils ein Kind legte sich auf ein Stück Tapete, ein anderes malte dann deren Körperumriss darauf ab. Anschließend konnte sich jeder individuell ausmalen. Nachmittags hieß es dann, dem Wetter angepasst, Wasser marsch: Wasserspiele auf dem Schulhof.

Am Dienstagnachmittag das gleiche Spiel, aber morgens ging es erst einmal zu Fuß zur Bäckerei Diepenbrock im Grothues. Unter Fachmännischer Anleitung von Hubertus und Daniel Diepenbrock gab es hier einen Einblick in der Kunst des Backens. Natürlich durften die Kinder auch mal selber Bäcker spielen. Aus einem großen Berg von Teig durfte jeder seine eigenen Laugenteilchen herstellen. Ob rund, ob eckig, als längliche Stange, als Herzchen, jeder wie er wollte. Dann kam alles in den Backofen und am Mittwochmorgen, passend zum Frühstück, brachte Diepenbrock die super selbst gemachten Brezel vorbei. Eine gelungene Aktion.

Nach dem leckeren Frühstück sollte es eigentlich mit einem Erste-Hilfe-Kurs beim Roten Kreuz weitergehen. Leider musste dieses Angebot krankheitsbedingt ausfallen. Die Kinder konnten selber entscheiden, wie der morgen denn so weiterlief. Man entschied sich fürs Kino, und die Mehrzahl der Kids wünschten sich „die Monster AG“ als Film. Am Nachmittag ging es dann ab in die Küche. Eigentlich wollte man Marmelade selber herstellen, aber angesichts der Temperaturen wurden leckere Obstsalate hergestellt und anschließen verkostet.

Am Donnerstag ging es wieder auf Fahrt. Der Allwetterzoo in Münster war das Ziel. Auch wenn sich die Tiere bei diesem Wetter eher schlafend und dösend im Schatten aufhielten, so gab es noch genug zu sehen. Des weiteren gab es für die Kids ja noch viele schattige Spielplätze.

Am Freitagmorgen ging es auf Schatzsuche. An Hand einer Karte gelangten die Kinder zum Spielplatz am Holunderweg und fanden dort letztendlich „ihren Schatz“, eine Tüte mit kleinen Überraschungen.

Als weiteres ging es dann ins Dorf zum „Pommes essen“. Wieder in der OGS wurde dann gemeinsam aufgeräumt und als Belohnung ging es wieder ins Dorf, zur Eisdiele. Das war’s mit der Sommerferienbetreuung 2018. Jetzt heißt es erst einmal für alle: Drei Wochen Ferien.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5954923?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
AfD tagt gleich zweimal im Rathaus
So sah es im vergangenen Jahr aus: Während die AfD am 10. Februar 2017 im Rathaus Münster ihren Neujahrsempfang mit Frauke Petry feierte, protestierten draußen auf dem Prinzipalmarkt nach offiziellen Schätzungen mehr als 8000 Menschen gegen die Partei.
Nachrichten-Ticker