Der heißeste Tag des Jahres und die erste Ferien-Zwischenbilanz im Vitus-Bad
Siebenunddreißig Grad

Everswinkel -

Siebenunddreißig Grad. Unerträglich? Zumindest unglaublich. Direkt nach dem Öffnen der Wagentür und dem ersten Schritt aus der klimatisierten Fahrgastzelle in die hochsommerliche Wirklichkeit an diesem Dienstagnachmittag bläst einem der leichte Windzug wie ein überhitzter Föhn ins Gesicht. Der heißeste Tag des Jahres, der heißeste Tag seit Jahren. 37 Grad kennt man hier eigentlich allenfalls als Titel einer ZDF-Dokumentationsreihe. 37 Grad machen Everswinkel zu einem ziemlich stillen Ort.

Donnerstag, 09.08.2018, 07:40 Uhr

Fast 700 Besucher wurden am Dienstag im Vitus-Bad gezählt. Am heißesten Tag seit 15 Jahren war es im Vitus-Dorf wärmer als an vielen bekannten Hot-Spots der Welt.
Fast 700 Besucher wurden am Dienstag im Vitus-Bad gezählt. Am heißesten Tag seit 15 Jahren war es im Vitus-Dorf wärmer als an vielen bekannten Hot-Spots der Welt. Foto: Klaus Meyer

Eine Mutter zieht mit ihrer Tochter an den Geschäften der Vitusstraße vorbei, ein UPS-Auslieferungsfahrer wuchtet mit schweiß-glänzender Stirn Pakete aus seinem Transporter, und auf den Plätzen vor der Eisdiele gönnt sich ein einsamer Kunde ein wenig fruchtige Abkühlung. Sonst ist niemand unterwegs. Über dem aufgeheizten Asphalt der Warendorfer Straße flimmert die Luft wie in der Wüste von Namibia. Die Großbaustelle für das künftige Wohnprojekt ist gänzlich verlassen. Keine Menschenseele zwischen all den verstreuten Baumaterialien auf der Tiefebene. Ein Bild wie in einer neuzeitlichen „Ruinenstadt“. Arbeiten in praller Sonne bei sicherlich 50 Grad und mehr wäre wohl auch für die härtesten Bauarbeiter zu viel.

Am Magnusplatz warten gut gefüllte Kleiderständer vor Middendorf, Ernstings und Kik auf kauffreudige Kunden, doch an diesem Nachmittag greift kein Bewegungsmuster. Selbst den Schweinen am Magnusbrunnen ist es spürbar zu heiß. Die Bronze glüht förmlich. Bei intensiverer Berührung drohen Hautverbrennungen. Der Weg führt vorbei an der Magnus-Kirche, wo Ewald Stumpe gerade unterwegs ist. „Von dieser Hitze müsste man was wegpacken können“, lacht er. Ja, sicher, für „schlechte (Wetter-)Zeiten“. 37 Grad wirken nachhaltig. Die Innentemperatur in der sonnengelben „Seifenkiste“ von Bernd Schumacher dürfte noch deutlich darüber liegen. Dennoch rauscht der Umweltberater auf seinem Liegerad in beeindruckendem Tempo auf der Alverskirchener Straße vorbei in Richtung Münster, Richtung Feierabend.

Verlassene Großbaustelle an der Warendorfer Straße. 37 Grad Lufttemperatur - und sicher über 50 Grad in praller Sonne in der Baugrube - waren nachmittags offensichtlich zu viel.

Verlassene Großbaustelle an der Warendorfer Straße. 37 Grad Lufttemperatur - und sicher über 50 Grad in praller Sonne in der Baugrube - waren nachmittags offensichtlich zu viel. Foto: Klaus Meyer

Kurz nach 17 Uhr. Im Vitus-Bad ist dagegen noch längst nicht Feierabend. 92 Mal heißes Blech auf dem Parkplatz. Fast 30 Prozent davon aus Münster, Volles Haus. Zum Kassenschluss werden es 698 Tagesgäste im Tempel der familienfreundlichen Abkühlung gewesen sein – der besucherstärkste Tag dieses Sommers bislang. 37 Grad ziehen an. „In den ersten drei Wochen der Sommerferien hatten wir  9 000 Gäste. Das ist ein überdurchschnittlicher Besuch für diese Jahreszeit“, freut sich Hermann-Josef Jansen, Geschäftsführer der Gemeindewerke Everswinkel GmbH.

Diese Gästezahl sei besonders vor dem Hintergrund der durchgehend heißen, trockenen Wetterlage sehr erfreulich. „In früheren Jahren hat die Besucherzahl an heißen, trockenen Tagen eher gelitten und wir haben immer an den Schlechtwettertagen profitiert“ – diesmal steige die Besucherzahl an den sehr heißen Tagen eher. Damit sei die erste Sommerferien-Hälfte laut Jansen genauso stark  wie in den eher verregneten Ferien des vergangenen Jahres. Beliebtester Besuchstag ist der Mittwoch, wenn die Schatzsuche im Vitus-Bad lockt. „Auch unser Aktionstag  Meerjungfrauenschwimmen am 18. Juli erfreute sich großer Beliebtheit.“

Erfrischung unter schützendem Dach: Auch am späten Dienstagnachmittag war noch reger Betrieb im Vitus-Bad.

Erfrischung unter schützendem Dach: Auch am späten Dienstagnachmittag war noch reger Betrieb im Vitus-Bad. Foto: Klaus Meyer

Als glückliche Entscheidung erweist sich jetzt die Tatsache, dass das Bad vor diesem Super-Sommer aufgepeppt wurde. Die Entscheidung für den neuen, großen Panorama-Ausgangsbereich zur Terrasse und Liegewiese sei „goldrichtig“ gewesen, so Jansen. „Jetzt werden wir auch als Allwetterbad wahrgenommen, also auch beiHochsommerwetter. Bisher hatten wir als ,Schlechtwetterbad‘ eher von den Regentagen profitiert.“ Die Vorzüge des großzügig angelegten Außenbereichs mit Spielgeräten, Sandstrand sowie Terasse mit vielen Sitz- und Liegemöglichkeiten würden nun eher entdeckt, und die große Spiel- und Liegewiese biete den Gästen – im Gegensatz zu vollen Baggerseen oder Freibädern – genügend Wahlmöglichkeiten zwischen einem sonnigen oder einem schattigen Plätzchen unter den Bäumen.

An diesem heißesten Tag seit dem 12. August 2003 – bisheriger Rekordtag im Münsterland seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1891 – hilft indes auch kein Schatten mehr. Selbst am frühen Abend liegt Everswinkel temperaturtechnisch auch international gesehen noch ganz weit vorn – etwa vor New York, Kairo, Barcelona, Los Angeles oder Las Vegas, Mexiko City oder Miami Beach. 37 Grad. Wirklich unglaublich.

Hot Spot Everswinkel: Das Vitus-Dorf übertrumpfte am Dienstag auch international viele bekannte Sonnen-Locations.

Hot Spot Everswinkel: Das Vitus-Dorf übertrumpfte am Dienstag auch international viele bekannte Sonnen-Locations. Foto: Klaus Meyer

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5962610?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
AfD tagt gleich zweimal im Rathaus
So sah es im vergangenen Jahr aus: Während die AfD am 10. Februar 2017 im Rathaus Münster ihren Neujahrsempfang mit Frauke Petry feierte, protestierten draußen auf dem Prinzipalmarkt nach offiziellen Schätzungen mehr als 8000 Menschen gegen die Partei.
Nachrichten-Ticker