Musik-Kabarett mit „Brieden & Waschk“
Herrlich blödelnde Pädagogen

Everswinkel -

Das Kinderlied „Hänschen klein“ kennt wohl jeder. Aber auch auf Russisch, Spanisch oder Chinesisch? Das Duo „Brieden & Waschk“ hat am Freitagabend zur großen Freude der rund 60 Besucher genau diesen großen Spaß gebracht.

Dienstag, 16.10.2018, 18:03 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 15.10.2018, 12:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 16.10.2018, 18:03 Uhr
Thomas Brieden (links) und Winfried James Waschk präsentierten ihr neues Programm „Solo zu zweit“ - Lachtränen inklusive.
Thomas Brieden (links) und Winfried James Waschk präsentierten ihr neues Programm „Solo zu zweit“ - Lachtränen inklusive. Foto: Marion Bulla

Der Kulturkreis Everswinkel hatte die Münsterländer ins örtliche Gasthaus Arning eingeladen, ihr neues Programm „Solo zu zweit“ vorzustellen. Und was soll man sagen: Ein voller Erfolg!

Das Auditorium ist begeistert von den herrlich blödelnden Pädagogen. Übrigens Schule – auch zu den Pausengongs haben die Lehrer sich Gedanken gemacht. Wie klingt etwa der der Gesamtschule – klar, sehr motivierend. Auch der des Gymnasiums hört sich cool an. Die Hauptschule, naja, da wird das Klischee von Ayshe und Mohammend ala „Fack ju Göhte“ schon voll bedient. Die Förderschule bekommt lediglich einen kleinen Ton.

„Man darf die nicht überfordern“, ist die Erklärung. Natürlich fehlt auch die Waldorfschule nicht. „Hallo“, ruft die Stimme, „alle reinkommen, aber nur wer möchte, und wer kann!“ Die beiden kennen sich aus, sie sind schließlich auch Musiklehrer. Und geben im Zuge dessen auch schon mal die ein oder andere Klavierstunde. Auch für Dorfdeppen. Eine Spezies dieser Sorte lernen die Zuschauer an diesem Tag kennen. Dass man als Musiklehrer da schon mal verzweifeln kann, zeigen die beiden Musikkabarettisten auf beeindruckende Weise. Da ahnt man schon, was so manch ein Musiklehrer erdulden muss.

Das Duo beherrscht alle Spielarten. Was Thomas Brieden und Winfried James Wasch da auf die Bühne zaubern, ist wahrhaft köstliche Unterhaltung. Es geht rauf und runter. Von scharfsinnig bis platt, von charmant bis deftig.

Ihr Programm ist geprägt von sowohl schauspielerischen bis hin musikalischen Fähigkeiten. „Musiklehrer sind Künstler“, davon sind sie überzeugt. Und dass das so ist, beweisen die Münsterländer mit zahlreichen Instrumente. Darunter Tuba, Klavier, Gitarre, Posaune, Djemba und Schlagzeug. Letzteres auch gerne imaginär. Wie im A-Capella geht es da zu. „Cincinnati, Cincinnati und noch viele weitere Millionenstädte. Am Ende kommt natürlich „Eeeeverswinkel“.

Wie gewohnt gibt es bei solchen Veranstaltungen auch immer eine Person aus den Reihen der Zuschauer, die unfreiwillig in den Mittelpunkt geraten. Diesmal ist es Besucherin Mechthild, die Teil des Programms wird und immer wieder mit eingebunden wird. Ihr Programm baut darauf auf, sich selbst nicht zu ernst zu nehmen und mit viel Spaß drauf los zu gehen.

Auch vor Rockmusik auf der Blockflöte macht das kreative Duo nicht halt. „Smoke on the Water“, der Klassiker der Rockgruppe Deep Purple. Außerdem können die Besucher auf wunderbare Art erkennen, dass Brieden und Waschk sehr ideenreich sind, um Liebeslieder auf italienisch zu zelebrieren. In diesem Fall muss allerdings die Speisekarte einer Pizzeria als Text herhalten, was mit reichlich Applaus belohnt wird.

Brieden und Waschk, die schon im September 2017 bei „Bühne frei!“ ihr Talent unter Beweis stellten, beweisen auch diesmal, dass flache Witze nicht sein müssen, um einen qualitativ hoch angesiedelten Abend zu gestalten. Mit stehenden Ovationen bedanken sich die Zuhörer für einen kurzweiligen und humorigen Abend, der in dieser Form auf jeden Fall gern wiederholt werden darf.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6121531?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Tipps für den stressfreien Weihnachtsmarkt-Besuch
Die Linien 11, 12, 13 und 22 fahren direkt zum Weihnachtsmarkt am Aegidiimarkt, von wo aus auch die Einkaufsstraßen der Innenstadt gut erreichbar sind.
Nachrichten-Ticker