Konzert in der Johannes-Kirche
Barockmusik bei Kerzenschein

Everswinkel -

Schon im September des vergangenen Jahres begeisterten Elisabeth Schwanda und Mechthild Scholz in der Everswinkeler Johannes-Kirche mit ihrem Konzert „Flauto e organo“ für Flöten und Orgel. Jetzt gibt es eine Neuauflage zum 2. Advent.

Freitag, 07.12.2018, 07:43 Uhr aktualisiert: 07.12.2018, 15:44 Uhr
Bereits zum zweiten Mal geben Elisabeth Schwanda (l.) und Mechthild Scholz ein Konzert in der Evangelischen Johanneskirche in Everswinkel.
Bereits zum zweiten Mal geben Elisabeth Schwanda (l.) und Mechthild Scholz ein Konzert in der Evangelischen Johanneskirche in Everswinkel. Foto: gw

Die Evangelische Kirchengemeinde in Everswinkel lädt am Sonntag, 9. Dezember, um 17 Uhr zu einem besinnlichen Konzert unter dem Titel „Barockmusik bei Kerzenschein“ in die Johanneskirche (Pattkamp 6) ein. Auf dem Programm stehen Werke des 17. und 18. Jahrhunderts von Bruhns, Corelli, Schop, Telemann und Van Eyck.

Elisabeth Schwanda gehört zu den renommiertesten Künstlerinnen und Lehrkräften im Bereich „Alter Musik“ in Deutschland. Sie hat sich zudem als vielseitige Flötistin einen internationalen Namen gemacht, teilt die Kirchengemeinde in einer Presseinformation mit. Als Solistin erhielt Schwanda Einladungen namhafter Ensembles. Zeitgenössische Komponisten schrieben eine Vielzahl neuer Werke speziell für sie. „Auftritte bei den wichtigsten deutschen Festivals und Konzertreisen nach Italien, England oder Island belegen ihr außergewöhnliches Können.“ Derzeit arbeitet sie an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford als Kursusleiterin für Alte und Neue Musik.

Mechthild Scholz war eine ihrer Studentinnen. Sie ist seit zwei Jahren Kirchenmusikerin an der Johannes-Kirche. Scholz studierte unter anderem das Fach künstlerisches Orgelspiel und hat schon bei zahlreichen Konzerten ihr hervorragendes Können unter Beweis gestellt. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6239503?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Mehrere Tote bei Terroranschlag in Straßburg
Polizisten patrouillieren nach dem Angriff durch das Zentrum Straßburgs.
Nachrichten-Ticker