Tag der offenen Tür
Verbundschule von der besten Seite

Everswinkel -

Die Eingangshalle der Verbundschule wimmelt am Samstag von neugierigen Viertklässlern und interessierten Eltern. Die Schule stellt sich beim Tag der offenen Tür vor und informiert über ihr breites Angebot.

Montag, 10.12.2018, 12:00 Uhr aktualisiert: 11.12.2018, 14:16 Uhr
Im Biologieraum konnte man Insekten unter die Lupe nehmen. Eine interessante Erfahrung für Groß und Klein.
Im Biologieraum konnte man Insekten unter die Lupe nehmen. Eine interessante Erfahrung für Groß und Klein. Foto: Marion Bulla

Ohne Frage verfügt sie als weiterführende Schule über einen exzellenten Ruf. Zweieinhalb Stunden lang präsentieren Schülerschaft und Lehrerkollegium ein bunt gemixtes Programm zum Staunen und Mitmachen.

Verbundschule Everswinkel

1/21
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla
  • Tag der offenen Tür in der Verbundschule Everswinkel Foto: Marion Bulla

Vor der Begrüßung werden die Besucher musikalisch unterhalten. „We have a dream“, singt der Schulchor. Dann ergreift Sebastian Seidel das Wort. „Hier weht der gute Geist für die Erziehung der Kinder“, wendet der Bürgermeister sich an die vielen Besucher. Dann kommt er auf ein wichtiges Thema zu sprechen, das so manchen Eltern im Vorfeld bereits einige Kopfschmerzen bereitet hatte. Denn der Erhalt der Everswinkeler Verbundschule stand auf der Kippe. Ab 2020 sollte sie in eine Sekundarschule umgewandelt werden. Doch nun, so Seidel, hätte die Gemeinde als Schulträger die Zusage bekommen, mit dem bestehenden System weiter arbeiten zu können. Sie alle hätten dicke Bretter gebohrt und für den Erhalt der Verbundschule hart gekämpft.

Außerdem verkündet der Ratschef, die Verbundschule sowie die Gemeinde als Träger wollten gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf mehr Praxisanteile in den Unterricht bringen. „Die Zahl der Verbundschul-Absolventen, die nach der Schule direkt in eine Ausbildung starten, liegt bei rund 24 Prozent, denn viele Absolventen gehen erst einmal weiter zur Schule, ohne eine klare berufliche Perspektive vor Augen zu haben“, führt Schulleiter Hubertus Kneilmann-Uekötter weiter aus, bevor die Schul-Guides, in ihren gelben Westen schwer zu übersehen, die Besucher durch die Räumlichkeiten führen.

Und da gibt es wahrlich viel zu entdecken. In vielen Klassenzimmern können die potenziellen Verbundschüler sehen, wie interessant der Unterricht hier gestaltet wird. Etwa bei den Tüftlern im Robotik-Raum. Lydia Sudermann ist mit ihren Töchtern Naemi, Hanna und Tabea gekommen. Die Freckenhorster beobachten fasziniert einen kleinen Roboterelefanten, den man per Laptop steuern kann. Luc aus der 10c erklärt ihnen ganz genau, wie das vonstatten geht. Er selbst hat den Elefanten zwar nicht programmiert und gebaut, dafür aber einen anderen kleineren fahrenden Roboter.

Im Chemieraum zeigen Pitt Kruse und Nick Phillipp, wie man Glas biegen kann, ohne dass es bricht. Ganz vorsichtig wird ein Röhrchen erhitzt und schließlich im rechten Winkel gezogen.

Im Biologieraum können die Gäste unter anderem einem menschlichen Plastik-Körper die Organe entnehmen und wieder einsetzen oder Insekten unter dem Mikroskop betrachten. Der Französischkurs lockt zudem mit leckeren Crêpes.

Besonders viel los ist im Schulzoo. Hier wohnt Goldhamsterdame Lia neben Bartagam Fridolin und Leopardengecko Drago. Jeder, der mag und genug Mut besitzt kann die Tiere auf den Arm nehmen und streicheln.

Die Verbundschule ist übrigens die einzige Schule im Kreis, die noch textilen Unterricht anbietet. Hier haben Florian Gerbermann und Steven Tonner ihrer Lehrerin Beate Witte bunte Freundschaftsbänder geknotet. Andere weben oder gestalten textile Bilder.

Neben den Experimenten, Mitmach-Aktionen und Infos zum Schulleben gibt es noch die Medienscouts und die Schulsanitäter, die ihre Arbeit vorstellen. Zwei Stände sind zudem in der Eingangshalle aufgebaut. Hinter einem steht Lena Pletzer. Sie sammelt Gelder, um Kinder in Bangladesch zu unterstützen.

Schräg gegenüber geht es ebenso um die gute Sache. Die Verbundschule wird auch als „Fair-bunt-Schule“ bezeichnet. Nun wollen sie auch für fairen Handel werben. Jeden Mittwoch werden hier in der großen Pause Fair-Trade-Produkte verkauft. Mit eigenen Ständen präsentieren sich neben dem Offenen Ganztag, der Eltern- und Schülervertretung auch der Förderverein. Ebenso sind Vertreter des Gymnasium Laurentianum sowie des Augustin-Wibbelt-Gymnasiums vor Ort, die über den Bildungsgang Allgemeine Hochschulreife informieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6246157?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F128%2F
Ist in Münster Platz für Lastenräder?
Pro & Contra: Ist in Münster Platz für Lastenräder?
Nachrichten-Ticker